Herzlich willkommen bei Karriere-Mentoring DIVERS!

Auf dieser Seite informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten rund um das Mentoringprogramm DIVERS.

Feierliche Veranstaltung des Karriere-Mentoring DIVERS am 05. Juni 2018

Eine Zusammenstellung von weiterenTerminen und Veranstaltungen finden Sie in unserem Kalender.


Ausschreibung Karriere-Mentoring DIVERS 2018-2019

Karriere-Mentoring DIVERS geht in die nächste Runde. Das Mentoringprogramm der Universität Kassel unterstützt Studentinnen* und Doktorandinnen* bei der Berufsorientierung, beim Berufseinstieg und beim Einstieg in die Wissenschaft.

Der Bewerbungsschluss für eine Teilnahme als Mentee im Programmjahr 2018-2019 ist der 30. April 2018.


Workshop-Programm für das Mentoringjahr 2017-2018 veröffentlicht!

Auch in diesem Jahr erwartet die Teilnehmerinnen des Karriere-Mentoring DIVERS ein spannendes Veranstaltungsprogramm. Im Rahmen der Workshops "Kompetenz- und Werteorientiertes Gruppencoaching zur beruflichen Standortbestimmung", "Bewerbungstraining", "Gender & Diversity in der Kommunikation" sowie "Gesprächsführung in konfliktreichen Situationen" können die Mentees vorhandene Kompetenzen ausbauen und weiterführende Qualifikationen erwerben. Fragen beantwortet Daniela Hrzán.


Erfolgreicher Auftakt für Karriere-Mentoring DIVERS 2017-2018

Foto: Helena Fries

Am 31. Mai 2017 haben wir das neue Mentoringjahr mit einer feierlichen Veranstaltung eröffnet! Der Präsident der Universität Kassel, Prof. Dr. Reiner Finkeldey, begrüßte herzlich die 16 neuen Mentees des Jahrgangs 2017-2018. Die Teilnehmerinnen des vorherigen Programmjahres erhielten Blumen und Zertifikate.

Prof. Dr. Doris Lemmermöhle (Göttingen) hielt den diesjährigen Festvortrag zum Thema "Diversität in Bildungswegen und Berufsbiografien: Ansatzpunkte für erfolgreiches Mentoring".

Die Auftaktveranstaltung des Karriere-Mentoring DIVERS 2017-2018 wurde als Aktion für den 5. Deutschen Diversity-Tag 2017 gemeldet. Mit unserer Teilnahme haben wir die in der Charta der Vielfalt formulierten Ziele unterstützt, allen voran die Entwicklung einer Organisationskultur, die frei von Vorurteilen ist und alle Mitarbeiter*innen gleichermaßen respektiert und schätzt – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.