Nachricht

03.04.2018 08:09

Schenkung schließt kriegsbedingte Bestandslücken

Zahlreiche wertvolle Druckerzeugnisse aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts übergab der Inhaber des Melsunger Bernecker-Verlags, Conrad Fischer, kürzlich an die Universitätsbibliothek Kassel. Die großzügige Spende umfasst mehr als 150 Drucke und Zeitungsbände.

Dank dieser Schenkung kann die Bibliothek Bestandslücken im Bereich der Hassiaca (Literatur aus und über Hessen) schließen, die seit dem vernichtenden Brand des Museum Fridericianum im Herbst 1941 bestanden hatten. Damals wurden nahezu alle von der Landesbibliothek seit der Mitte des 18. Jahrhunderts systematisch gesammelten Verlagsprodukte, die im Gebiet der Landgrafschaft gedruckt worden waren, zerstört. [mehr]

Auswahl seltener Stücke aus der Verlagsproduktion in ORKA