Präsenzbestand

Teile des Bibliotheksbestandes, auch einzelne Werke, sind aus unterschiedlichen Gründen nicht ausleihbar:

  • ständige Zugriffsmöglichkeit muss gewährleistet sein
    (z.B. Nachschlagewerke, Bibliografien, Zeitschriften)
  • Seltenheitswert
  • Werke bedürfen besonderer Sicherung und Erhaltung
    (z.B. Loseblattsammlungen, Überformate etc.)

Grundsätzlich nicht ausleihbar sind Zeitschriften, Bestände des Lesesaals und Bestände der Bestandsgruppe "All".

Präsenzbestände dürfen nur in den Räumen der Bibliothek benutzt werden.
In Einzelfällen entscheidet die Leitung des UB-Standorts, ob eine Kurzausleihe über Nacht oder über das Wochenende möglich ist.
Bei Kurzausleihen bitte beachten: bei nicht fristgerechter Rückgabe entstehen Mahngebühren.
Präsenzbestände sind im Katalog größtenteils mit "Nicht ausleihbar" gekennzeichnet. Im Regal sind Präsenzbestände an einem roten Streifen um den Buchrücken oder der Aufschrift "nicht ausleihbar" auf dem Signaturschild erkennbar.