Aktuelle Meldung

17.12.2018 11:49

Neue Unterstützung für das Deutschlandstipendium an der Universität Kassel

Die Universität Kassel unterstützt bereits seit 2011 zahlreiche Studierende mit dem Deutschlandstipendium. Dafür ist nicht nur die Unterstützung durch den Bund, sondern auch durch private Stifter erforderlich. Mit Jytte Theilen hat die Universität nun einen neuen Förderer gewonnen.

Das Deutschlandstipendium fördert talentierte Studierende. Diese erhalten im Rahmen des Stipendiums 300 Euro im Monat. Die Hälfte davon übernimmt der Bund, für die restliche Förderung ist die Unterstützung von Privatpersonen, Unternehmen und Stiftungen erforderlich.

Aus diesem Grund sind wir kontinuierlich auf der Suche nach neuen Förderern, wie Jytte Theilen von CasinoTest.de. Eigentlich kümmert sich Jytte Theilen um Testberichte und Vergleiche zum Thema online Glücksspiel, weiß aber um die Wichtigkeit der Bildung: „Ich bin froh, einen kleinen Teil für die Zukunft der jüngeren Generationen beitragen zu können. Das Deutschlandstipendium halte ich auch deshalb für eine sinnvolle Sache, weil auch soziales Engagement oder persönliche Umstände Kriterien für eine Förderung sind.“

Grundlage für die Förderung sind zwar Begabung und Leistung der Studierenden, allerdings ist auch deren gesellschaftliches Engagement von Bedeutung. Die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, wird hier ebenso honoriert. Auch besondere soziale Umstände, beispielsweise durch die familiäre Herkunft oder einem Migrationshintergrund, werden bei der Auswahl berücksichtigt.

Damit möglichst viele Studierende gefördert werden können, ist die Finanzierung durch private Stipendiengeber unabdingbar. Wir bedanken uns bei Jytte Theilen und der CasinoTest.de Ltd. für die Unterstützung.