Deutschlandstipendium: Informationen für Studierende

Was ist das Deutschlandstipendium?

Mit dem Deutschlandstipendium fördert die Universität Kassel talentierte Studierende. Die Geförderten erhalten ein Stipendium von 300 € im Monat. Dabei übernehmen private Fördererinnen und Förderer monatlich 150 €, die andere Hälfte zahlt der Bund. Das Deutschlandstipendium an der Universität Kassel wird jeweils zum Wintersemester vergeben.

Wer kann gefördert werden?

Gefördert werden können alle Studentinnen und Studenten, die an der Universität Kassel eingeschrieben sind.

Die Bewilligung des Stipendiums erfolgt jeweils für ein Jahr. Förderungshöchstdauer ist die Regelstudienzeit des jeweiligen Studienfachs.

Mehr Informationen dazu finden Sie auch in der Satzung des Deutschlandstipendiums an der Universität Kassel (§2 Abs. 1).

Nicht bewerben können sich (Ausschlusskriterien):

  • Studierende, die bereits ein begabungs- und leistungsabhängiges Stipendium von 30 Euro oder mehr monatlich erhalten.
  • Promovierende

Was spielt bei der Bewerbung eine Rolle?

Bei der Vergabe des Deutschlandstipendiums an der Universität Kassel spielen neben den leistungs- und begabungsbezogenen Kriterien auch soziale eine wichtige Rolle.
Die Vergabe erfolgt auf der Basis der Auswahlkriterien nach § 2 StipV. Hierfür fragen wir in Anlehnung an die Auswahlkriterien nach § 2 Abs. 2 StipV nach Ihren beruflichen und schulischen Erfolgen, Ihrem sozialen, gesellschaftlichen Engagement sowie ihren besonderen persönlichen und familiären Umständen. Diese sind nachzuweisen, z.B. durch Schul-, Ausbildungs-, Praktika- und Arbeitszeugnisse, Nachweise, Bescheinigungen, Ausweiskopien oder Empfehlungsschreiben von anerkannten Organisationen. 

Eine Stipendiatin des Deutschlandstipendiums an der Universität Kassel