Die Fachbereiche und Institute im Überblick

FB 1: Humanwissenschaften

Der Fachbereich Humanwissenschaften gehört zu den größten Lehr- und Forschungseinheiten der Universität und beinhaltet die Institute für Erziehungswissenschaft, Musik, Psychologie und Sozialwesen. Die Lehre umfasst die Lehrerausbildung vom Primarbereich bis zur Sekundarstufe II, die Bachelor-Studiengänge Soziale Arbeit (BA) und Psychologie (BSc) sowie mehrere Masterstudiengänge. Die Mitglieder des Fachbereichs repräsentieren ein breites Spektrum an sowohl grundlagen- als auch anwendungsorientierten, vielfach interdisziplinären Forschungsaktivitäten.

FB 2: Geistes- und Kulturwissenschaften

Der Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften besteht aus den Instituten für Philosophie, Evangelische Theologie, Katholische Theologie, Anglistik/Amerikanistik, Germanistik mit Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Romanistik. Das breite Spektrum in Forschung und Lehre reicht vom Studium mittelalterlicher Handschriften bis zur Computerphilologie, von Sprachen im Klassenzimmer bis zur Geistes-, Medien- und Kulturgeschichte moderner westlicher Gesellschaften. Ein profilbildender Schwerpunkt wird mit dem Geistes- und kulturwissenschaftlichen Promotionskolleg »GeKKo« gesetzt.

FB 5: Gesellschaftswissenschaften

Die Fächer Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie, Geographie sowie Sport und Sportwissenschaften stehen am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften im Zentrum von Lehre und Forschung. Es werden sowohl methodisch und theoretisch fundierte Bachelor- und internationale Masterstudiengänge als auch Lehramtsstudiengänge für alle Schulstufen angeboten. In der Forschung sind die zahlreichen Einzel- und Gemeinschaftsprojekte durch sozial-, geistes- und naturwissenschaftliche Fragestellungen gekennzeichnet. Die Forschungen reagieren auf Herausforderungen unserer Zeit wie Migration und Globalisierung, ökologische Erfordernisse und sich verändernde Bildungsstrukturen, Raumvorstellungen sowie die Interdependenz von Raum und Geschlecht.

FB 7: Wirtschaftswissenschaften

In der Lehre bietet der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ein fundiertes Studienangebot in den Kernbereichen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft und berufliche Bildung in Form von Bachelor- und Masterstudiengängen. Die sechs Forschungsschwerpunkte aus den Bereichen Wirtschaft, Umwelt, Kompetenzentwicklung, Dialogmarketing, Management und Controlling sind eng mit der Lehre verbunden und bieten den Studierenden ein breit gefächertes und interdisziplinares Ausbildungsangebot.

FB 10: Mathematik und Naturwissenschaften

An den Instituten für Biologie, Chemie, Mathematik, Physik und im Fachgebiet Technische Elementarbildung können Studierende eine fundierte Ausbildung in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern erwerben. In Kooperation mit dem Center for Interdisciplinary Nanostructure Science and Technology (CINSaT) und dem Institut für Nanostrukturtechnologie und Analytik (INA) bearbeiten interdisziplinär-international zusammengesetzte Teams ein breit angelegtes Spektrum an Forschungsfeldern.

FB 11: Ökologische Agrarwissenschaften

Die Lehre und Forschung des Fachbereichs Ökologische Agrarwissenschaften am Uni-Standort Witzenhausen legt besonderen Wert auf die systemischen Beziehungen zwischen Boden, Pflanze, Tier, Mensch und Technik. Hauptziel des Wirtschaftens ist neben der Erzeugung von gesundheitlich und biologisch hochwertigen Lebensmitteln die Aufrechterhaltung von möglichst geschlossenen Kreisläufen unter Verzicht auf kurzfristige ökonomische Vorteile. Witzenhausen ist seit über 100 Jahren Standort einer international ausgerichteten Agrarausbildung. Der Fachbereich gliedert sich in 28 Lehr- und Forschungsbereiche.

FB 14: Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen

Insgesamt 18 Fachgebiete, die in sechs Institute zusammengefasst sind, bilden die umfassende fachliche Bandbreite des universitären Bauingenieurwesens ab. Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Neue Werkstoffe und Werkstoffverbindungen im Bauwesen, Umwelt, Verkehr und Mobilität sowie Methoden der Modellierung und Simulation technischer Systeme. Die praxisnahe Ausbildung in den Bachelorstudiengängen und die Spezialisierungsmöglichkeiten in den Masterstudiengängen Bauingenieurwesen und Umweltingenieurwesen bieten den Studierenden eine Vielzahl beruflicher Entwicklungsmöglichkeiten.

FB 15: Maschinenbau

Der Fachbereich 15 gestaltet verantwortlich die Studiengänge Maschinenbau, Mechatronik sowie Regenerative Energien und Energieeffizienz. Insgesamt sechs Institute und das Fachgebiet Mess- und Regelungstechnik bieten neben den Grundlagen der Ingenieurausbildung ein breites Angebot des interdisziplinären Arbeitens. Dies zeigt sich in den Kooperationen mit anderen Fachbereichen, Forschungszentren und der regionalen und überregionalen Wirtschaft.

FB 16: Elektrotechnik/Informatik

Der Fachbereich Elektrotechnik/Informatik zeichnet sich durch die enge Verknüpfung von Forschung und Lehre und eine breite fachliche Ausrichtung aus. Dem rasanten technischen Wandel und der Globalisierung der Märkte begegnet er mit leistungsfähiger Forschung und Lehre, interdisziplinarer Zusammenarbeit und dem Kontakt mit Partnern aus der Industrie. In 28 Fachgebieten wird mit weitreichenden Möglichkeiten für Quereinsteiger, einem speziellen Programm für ausländische Studierende und einem bundesweit einmaligen Studienangebot aufgewartet.

Kunsthochschule Kassel

Die im Jahr 1777 gegründete Kunsthochschule blickt auf eine lange Tradition als Akademie zurück. Mit den Studiengängen Bildende Kunst, Visuelle Kommunikation, Produkt Design, Kunstpädagogik und Kunstwissenschaft gehört sie zu den wenigen Akademien, die wissenschaftliche und künstlerische Studiengänge zusammenführen. Neben den studienspezifischen Einrichtungen bietet sie disziplinübergreifende Werkstätten, um Studierenden die Möglichkeit zu geben, handwerkliche und künstlerische Kompetenzen konstruktiv miteinander zu verbinden.