Aktuelles - FIT

Übersicht der Artikel in der Kategorie Nachwuchsförderung

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 7 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | mit Archiv
Nachwuchsförderung 63 Artikel
Stipendien für einen Archiv- und Rechercheaufenthalt an der Forschungsstelle Osteuropa in Bremen Fristablauf: 31.03.2017
Der Förderverein der Forschungsstelle Osteuropa vergibt aktuell Stipendien für einen bis zu vierwöchigen Archiv- und Rechercheaufenthalt an der Forschungsstelle Osteuropa (FSO) in Bremen. Die Stipendien richten sich gleichermaßen an Masterstudierende, Doktoranden und Post-Docs sowie weitere Interessierte. Die Stipendien dienen einerseits der eigenständigen Recherche im Archiv der FSO und/oder der Nutzung der an der Abteilung Politik und Wirtschaft vorhandenen Forschungsdatenbanken zu politischen Protesten im postsowjetischen Raum. Andererseits verpflichten sich die Stipendiat/innen mit dem Erhalt des Stipendiums, die Sortierung und Beschreibung der von Ihnen erforschten Materialien zu unterstützen. Die Aufenthalte werden mit einem Reisekostenzuschuss in der Höhe von 300.- EUR sowie zusätzlich bis zu 500.- EUR bei einem maximalen Aufenthalt von vier Wochen gefördert. Im Falle einer Zusage können die Stipendien in Absprache mit den zuständigen Abteilungen der FSO zwischen Mai und Dezember 2017 angetreten werden. Wir erwarten während Ihres Aufenthalts Ihre Präsenz in Bremen. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2017. Weiterführende Informationen zur aktuellen Ausschreibung und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf unserer Homepage. Neben Informationen wird auf unserer Seite auch das für eine Bewerbung erforderliche Bewerbungsformular zum Download bereitgestellt. Kontakt und Ansprechpartner: - Fragen zu Organisation und Ablauf: Dr. Manfred Zeller: manfred.zeller(at)uni-bremen.de - Fragen zu Archiv und Inhalt: Dr. des. Manuela Putz: manuela.putz(at)uni-bremen.de
http://www.forschungsstelle.uni-bremen.de/de/9/20170306090409/Stipendien.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Stipendien-Programm: History of Anti-Semitism and the Shoah Fristablauf: 31.03.2017
As a private foundation for the benefit of the public, the Foundation for the Memory of the Shoah pursues its program for assisting research in all fields concerning the Shoah, its origins and consequences, up to the present day, as well as studies on past and contemporary anti-Semitism. The Foundation favors projects that lead to new fields of knowledge falling within comparative history and literature. It also attaches great importance to European, international and inter-disciplinary perspectives, which associate historical, anthropological, sociological, juridical, philosophical, psychological and literary analyses. Emphasis is placed on research on French aspects of the Shoah, and/or conducted by young academics working on the Holocaust. Foundation funds: - Doctoral Grants (1.200 EUR/month) - Post-Doctoral Grants (1.550 EUR/month) - Research Trips Registration forms concerning these grants are available on the Foundation's web site. Registration forms must be sent before 1st April, 2017 Fondation pour la Mémoire de la Shoah Histoire de l'antisémitisme et de la Shoah 10, avenue Percier F-75008 Paris Régine Socquet Tel.: +33 (0) 1 53 42 63 27 histoire.mail.fondationshoah.org
http://www.fondationshoah.org

Weitere Kategorien: Stipendien - Stiftungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Promotionsstipendien
Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie: Nachwuchspreise Fristablauf: 31.03.2017
Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V. schreibt zur Nachwuchsförderung die GMDS Förderpreise für herausragende originäre Abschlussarbeiten auf den Gebieten Medizinische Informatik, Medizinische Biometrie und Epidemiologie sowie Medizinische Dokumentation aus. Preisgeld: 500 Euro. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. März 2017.
http://gmds.de/aktuelles-termine/beitrag/gmds-foerderpreise-2017/

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Pharmazie: Promotionsstipendium Fristablauf: 31.03.2017
Die Dr. Hilmer-Stiftung vergibt ein Promotionsstipendium zur Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der Pharmazie. Bewerber/innen müssen ein Studium der Pharmazie, der Medizin oder der Naturwissenschaften mit überdurchschnittlichen Ergebnissen absolviert haben. Altersgrenze: 30 Jahre. Stipendium: 1.200 € monatlich plus Sachkostenzuschuss in Höhe von 150 € Bewerbungen sind einzureichen bis zum 31. März 2017
https://www.deutsches-stiftungszentrum.de/stiftungen/hilmer-stiftung

Weitere Kategorien: Stipendien - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Promotionsstipendien
EHRI-Stipendien für Holocaust-Studien - IfZ Fristablauf: 31.03.2017
The EHRI fellowships are intended to support and stimulate Holocaust research by facilitating international access to key archives and collections related to the Holocaust as well as archival and digital humanities knowhow. The fellowships intend to support researchers, archivists, curators, and younger scholars, especially PhD candidates with limited resources. The fellowships are funded by the European Union under the rules of transnational access and are thus principally open to applicants working at institutions established in member (the EU-28) and associate states. By EU regulations, participation by Fellows working at institutions in third countries is limited to 20% of the total amount of units of access provided by EHRI. It is not possible to apply for a Fellowship at an institution in the same country where one works. Candidates from Central and Eastern Europe are especially encouraged to apply. EHRI aims at creating an equal opportunity environment and thus does not discriminate on the basis of race, religion, ethnic or national origin, age, sex, gender, sexual orientation or disability. EHRI is offering Fellowships at one or more of the following EHRI partner institutions; each will be awarded on a competitive basis. For the first assessment period, the following numbers of weeks will be awarded: - NIOD Institute for War, Holocaust and Genocide Studies, Amsterdam, The Netherlands: 10 weeks - Centre for Historical Research and Documentation on War and Contemporary Society (CEGESOMA), Brussels, Belgium: 7 weeks - Jewish Museum in Prague, Prague, Czech Republic: 7 weeks - Center for Holocaust Studies at the Institute for Contemporary History in Munich, Munich, Germany: 10 weeks - King's College London, Department of Digital Humanities, London, United Kingdom: 7 weeks. - Yad Vashem - The Holocaust Martyrs' and Heroes' Remembrance Authority (YV), Jerusalem, Israel: 14 weeks - United States Holocaust Memorial Museum (USHMM), Washington (D.C.), United States of America: 14 weeks. - Bundesarchiv, Berlin / Ludwigsburg / Freiburg / Koblenz / Bayreuth, Germany: 10 weeks - The Wiener Library for the Study of the Holocaust & Genocide, London, United Kingdom: 8 weeks - International Tracing Service (ITS), Bad Arolsen, Germany: 10 weeks - Emanuel Ringelblum Jewish Historical Institute / Zydowski Instytut Historyczny im. Emanuela Ringelbluma (ZIH), Warsaw, Poland: 10 weeks - The Shoah Memorial - Museum, Center for Contemporary Jewish Documentation, Paris, France: 10 weeks - Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien / Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies (VWI), Vienna, Austria: 10 weeks - Elie Wiesel National Institute for the Study of the Holocaust in Romania, Bucharest, Romania: 4 weeks - Foundation Jewish Contemporary Documentation Center / Fondazione Centro di Documentazione Ebraica Contemporanea (CDEC), Milan, Italy: 10 weeks EHRI fellowships include a stipend for housing and living expenses as well as travel to and from the inviting institution. These stipends follow the practices of the inviting institution or institutions. Recipients are responsible for securing visas if necessary. Fellows will have access to the research infrastructure of the respective EHRI partner institution including access to a computer. The duration applicants can apply for is flexible - the minimum unit for stays is one week, while very long stays over 4-6 weeks will remain exceptional. The fellow may extend the stay at his/her own expense and in accordance with the host institution and visa regulations. Fellows will be expected to spend 3 days a week at the host institution to conduct research on their research project. Research at other institutions in the vicinity of the respective host is encouraged. At the end of the stay, a report will be required by each EHRI Fellow on the research conducted during the stay(s). Please send all application material at one time. EHRI is offering an open call, with evaluation cut-off dates every nine months, i.e. on 31 March 2017 and on 31 December 2017 – any proposal submitted after the evaluation cut-off date will automatically be included in the following evaluation round.
http://www.ehri-project.eu/ehri-fellowship-call-2016-2018

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Andere Förderinstitutionen - Stiftungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Promotionsstipendien
Lebensmittelforschung, -sicherheit, Verbraucherschutz: Stipendien für wiss. Nachwuchs Fristablauf: 02.04.2017
Die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung fördert mit Stipendien junge Nachwuchswissenschaftler/-innen (Doktoranden/Diplomanden), die in folgenden Bereichen arbeiten: * Lebensmittelforschung * Lebensmittelsicherheit * Verbraucherschutz sowie in diesem Zusammenhang "Tierwohl von Nutztieren". Förderung: für 2 Jahre, 1.600 Euro/Monat Bewerbungsunterlagen sind einzureichen bis zum 2. April 2017.
http://www.stockmeyer-stiftung.de/aktivitaeten/stipendien-nachwuchswissenschaft.html http://www.stockmeyer-stiftung.de/downloads/stipendien/Ausschreibung_Stipendien_2017.pdf

Weitere Kategorien: Stipendien - Stiftungen - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Krebsforschung: Mildred-Scheel-Doktorandenprogramm Fristablauf: 04.04.2017
Programm zur Unterstützung von medizinischen Doktoranden bzw. Promotionsarbeiten von Medizinern in der onkologischen Forschung Mit diesem Programm möchte die Deutsche Krebshilfe wissenschaftlich interessierte junge Mediziner (Studierende der Medizin) finanziell unterstützen, um eine exzellente wissenschaftliche Doktorarbeit in der Krebsforschung in einem ausgewiesenen Forschungslabor durchzuführen (Promotionsstipendium). Abgabetermine Die Deutsche Krebshilfe bietet folgende Einreichungstermine an (Eingang der vollständigen ausgedruckten Antragsunerlagen und der per E-Mail erbetenen Unterlagen bei der Geschäftsstelle): Abgabetermin: Dienstag, 04. April 2017, 13:00 Uhr Voraussetzung bei dieser Einreichungsfrist: Freisemester mindestens WS 2017/2018 oder später. Frühester Förderungsbeginn bei dieser Einreichungsfrist ist August 2017. Ansprechpartner: Serwe, Matthias, Dr.
http://www.krebshilfe.de/wir-foerdern/foerderprogramme/nachwuchsfoerderung/mildred-scheel-doktoranden.html http://www.krebshilfe.de/fileadmin/Inhalte/Downloads/PDFs/Foerderung/151211_Leitfaden_Mildred_Scheel_Doktorandenprogramm.pdf

Weitere Kategorien: Stipendien - Andere Förderinstitutionen - Stiftungen - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Promotionsstipendien
BMUB: Bundespreis Ecodesign Fristablauf: 10.04.2017
Der vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt ausgelobte Bundespreis Ecodesign zeichnet innovative Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die sowohl ästhetisch als auch ökologisch überzeugen. Die Auszeichnung richtet sich an Unternehmen aller Branchen und Größen. Start Ups oder Marktführer, lokale Anbieter oder Global Player sind genauso angesprochen wie Designbüros, Studierende und Marketingagenturen, Architektur- oder Ingenieurbüros. Für den Nachwuchspreis können sich Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen bewerben. Der Studienabschluss darf nicht länger als drei Jahre zurückliegen. Die Anmeldefrist endet am 10. April 2017.
https://www.bundespreis-ecodesign.de/de/wettbewerb/2017.html

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Nachrichtentechnik: Johann-Philipp-Reis-Preis Fristablauf: 13.04.2017
Der VDE, die Deutsche Telekom AG und die hessischen Städte Friedrichsdorf und Gelnhausen vergeben alle zwei Jahre den Johann-Philipp-Reis-Preis für innovative Ideen der Nachrichtentechnik. Preisgeld: 10.000 Euro Bewerbungen sind einzureichen bis zum 13. April 2017.
https://www.vde.com/de/itg/preise-ehrungen/johann-philipp-reis-preis

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ökologie: GfÖ-Preise für Nachwuchswissenschaftler Fristablauf: 15.04.2017
Die Gesellschaft für Ökologie vergibt Preise zur Auszeichnung hervorragender wissenschaftlicher und angewandter Leistungen in der Ökologie. Die Höhe der Preisgelder wird jährlich festgelegt. Derzeit gilt: Horst-Wiehe Förderpreis 1.500 € Dissertations-Förderpreis der GfÖ 1.500 € Master-/Diplom-Förderpreis der GfÖ 1.000 € Projekt-Förderpreis 500 € Fotopreis der GfÖ 100€ Posterpreis der GfÖ 100 € MCED-Preis 500 € Die Zusendung von Preisvorschlägen ist bis zum 15. April 2017 möglich.
http://www.gfoe.org/de/preise

Weitere Kategorien: Preise + Wettbewerbe - Stiftungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)