Aktuelles - FIT

Übersicht der Artikel in der Kategorie Nachwuchsförderung

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 6 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | mit Archiv
Nachwuchsförderung 59 Artikel
Promotionsstipendien Gender Studies Fristablauf: 01.05.2016
Finanziert im Rahmen des Professorinnenprogramms II des Bundes und der Länder fördert das Promotionsstipendium Gender Studies exzellente Doktorand/innen, die beabsichtigen an der FernUniversität in Hagen im Bereich Gender Studies zu promovieren. Die Förderung steht Doktorand/innen aller an der FernUniversität vertretenen Fachrichtungen bzw. Disziplinen offen. Die vorausgesetzten Promotionsthemen innerhalb der Gender Studies können auch inter- und transdisziplinäre Forschungsfelder wie Masculinity Studies oder Queer Studies umfassen. Ausführliche Informationen zum Promotionsstipendium Gender Studies entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Merkblatt. Bewerbungsfrist: 01.05.2016
https://www.fernuni-hagen.de/forschung/forschungsfoerderung/iffp2016-2020.shtml

Weitere Kategorien: Stipendien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Promotionsstipendien
Biomaterialien: Förderpreis für Dissertation bzw. Diplom/Masterarbeit Fristablauf: 01.05.2016
Die Deutsche Gesellschaft für Biomaterialien schreibt aus: DGBM-Förderpreis für eine herausragende medizinische oder naturwissenschaftliche Dissertation (Dotation 1000 Euro) und Preis für eine herausragende Diplom- oder Master-Arbeit (Dotation 750 Euro). Stichtag für die Bewerbung ist der 1. Mai 2016.
http://www.dgbm.org/preise_und_stipendien0.html

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Juniorprofessur - Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen Fristablauf: 02.05.2016
Jedes Jahr schreibt die Robert Bosch Stiftung die Robert Bosch Juniorprofessur „Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen“ aus. Die Auszeichnung umfasst 1 Mio Euro für fünf Jahre zum Aufbau einer eigenständigen Forschergruppe an einer deutschen Universität bzw. Forschungsinstitution. Das Forschungsvorhaben muss im Themenbereich der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen angesiedelt und anwendungsorientiert sein. Es soll zur Lösung drängender Umweltprobleme beitragen, die besondere Relevanz für Entwicklungs- oder Transformationsländer haben. Bewerben können sich Wissenschaftler aus allen Ländern und allen relevanten Disziplinen. Forschungsvorhaben können in den Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften angesiedelt sein. Die Bewerbungsfrist für die Juniorprofessur 2016 endet am 2. Mai 2016.
http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/1593.asp

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Juniorprofessur - Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen Fristablauf: 12.05.2016
Jedes Jahr schreibt die Robert Bosch Stiftung die Robert Bosch Juniorprofessur „Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen“ aus. Die Auszeichnung umfasst 1 Mio Euro für fünf Jahre zum Aufbau einer eigenständigen Forschergruppe an einer deutschen Universität bzw. Forschungsinstitution. Das Forschungsvorhaben muss im Themenbereich der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen angesiedelt und anwendungsorientiert sein. Es soll zur Lösung drängender Umweltprobleme beitragen, die besondere Relevanz für Entwicklungs- oder Transformationsländer haben. Bewerben können sich Wissenschaftler aus allen Ländern und allen relevanten Disziplinen. Forschungsvorhaben können sowohl in den Natur-, als auch in den Sozialwissenschaften angesiedelt sein, wie z.B. im Bereich der Agrar- und Forstwissenschaften, der Biologie, den Umweltwissenschaften, der Ökonomie, Politik, Soziologie, Medizin oder im Bereich Public Health. Die Bewerbungsfrist für die Juniorprofessur 2016 endet am 12. Mai 2015.
http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/1593.asp

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Technik-, Naturwissenschaft und BWL: Stipendien für praxisorientierte Abschlussarbeiten Fristablauf: 13.05.2016
Die Stiftung Industrieforschung vergibt jährlich bis zu 25 Stipendien an besonders qualifizierte Studierende, die an einer deutschen Hochschule (Universität oder Fachhochschule) eine wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisorientierte Master- oder Diplomarbeit anfertigen wollen. Die Stipendienförderung zielt auf Studierende betriebswirtschaftlicher oder technisch-naturwissenschaftlicher Studiengänge, die im Verlauf ihres Studiums besonders gute Leistungen erbracht haben und die in ihrer anstehenden Master- bzw. Diplomarbeit wissenschaftlich fundiert und zugleich praxisorientiert arbeiten wollen. Förderung: 500 Euro monatlich für 6 Monate Aktueller Bewerbungstermine: 13. Mai 2016
http://www.stiftung-industrieforschung.de/index.php/stipendien

Weitere Kategorien: Stipendien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Promotionsstipendien
Kurzzeit-Stipendien der Copernicus-Vereinigung der Erforschung von Landeskunde und Geschichte Westpreußens Fristablauf: 14.05.2016
Die Copernicus Vereinigung schreibt vier 3-6 monatige Johannes Placotomus Förderstipendien zur Vorbereitung von Bewerbung um ein Promotionsstipendium aus. Gefördert werden Promotionsvorhaben zu den derzeitigen Forschungsschwerpunkten der Copernicus Vereinigung: - Zur Forschungen zu den Kulmer Stadtbüchern, zum Kulmer Stadtrecht und dessen Anwendung, Umsetzung und Nachwirken - Zu Leben und Wirken des Nicolaus Copernicus, seinen Forschungen und Nachwirken - Erforschung der reformatorischen Bewegungen in den kleinen Städten und auf dem Land der historischen Region Westpreußen. - Erforschung des Ersten Weltkrieges in Westpreußen, insbesondere in Bezug auf die Flüchtlingsbewegungen infolge der russischen Besetzung Ostpreußen. Das Johannes Placotomus Förderstipendium ist mit 1.200 EUR/monatlich Fördergeld verbunden. Die Dauer der Förderung richtet sich nach den zu leistenden Vorarbeiten. Vorgesehen ist eine Förderung von 3-6 Monaten zur Vorbereitung auf eine qualifizierte Bewerbung um ein Promotionsstipendium.
http://copernicus-online.eu/?page_id=489

Weitere Kategorien: Stipendien - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Promotionsstipendien
Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz: Preis der Heinrich-Stockmeyer-Stiftung Fristablauf: 15.05.2016
Die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung zeichnet praktikable Lösungsansätze und anwendungsorientierte Forschung aus, die zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit und des Verbraucherschutzes sowie zur Stärkung des Verbrauchervertrauens in Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln beitragen. Gewürdigt werden können wissenschaftliche Einzelleistungen wie Diplomarbeiten, Doktorarbeiten und Habilitationsschriften sowie Publikationen in wissenschaftlich anerkannten Fachzeitschriften, die in den letzten drei Jahren erstellt wurden. Stockmeyer Wissenschaftspreis Preisgeld: 10.000 Euro Einsendeschluss ist der 15. Mai 2016 Stockmeyer Nachwuchspreis (Bachelor- und Masterarbeiten) Preisgeld: 2.500 Euro Einsendeschluss ist der 15. März 2016
http://www.stockmeyer-stiftung.de/aktivitaeten/wissenschaftspreis.html http://www.stockmeyer-stiftung.de/aktivitaeten/nachwuchspreis.html

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Pharmazeutische Technologie, Chemie, Biologie, Pharmakologie sowie klinische Pharmazie: Wissenschaftpreis Fristablauf: 27.05.2016
Die PHOENIX group, ein führender Pharmahändler in Europa, schreibt den PHOENIX Pharmazie Wissenschaftspreis für innovative und qualitativ herausragende wissenschaftliche Original-Arbeiten mit pharmazeutischer Relevanz in den vier Gebieten * Pharmakologie und Klinische Pharmazie, * Pharmazeutische Biologie, + Pharmazeutische Chemie sowie * Pharmazeutische Technologie aus. Ab sofort können sich alle Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an pharmazeutischen Instituten, Forschungseinrichtungen sowie Forschungsstellen der pharmazeutischen Industrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz bewerben. Die beste Arbeit in jedem Fachgebiet wird mit 10.000 Euro ausgezeichnet. Die Ausschreibungsfrist endet am 27. Mai 2016.
http://www.phoenixgroup.eu/DE/PHOENIXgroup/Verantwortung/Seiten/default.aspx

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Mustererkennung, Computersehen, Maschinelles Lernen: Deutscher Mustererkennungspreis Fristablauf: 30.05.2016
Der Deutsche Mustererkennungspreis verfolgt das Ziel, den herausragenden wissenschaftlichen Nachwuchs in den Bereichen Mustererkennung, Computersehen und Maschinelles Lernen zu fördern. Der Deutsche Mustererkennungspreis wird von der Daimler AG gestiftet und ist mit einem Preisgeld von 5.000 Euro ausgestattet. Nominierungen können bis zum 30. Mai 2016 eingereicht werden.
http://www.dagm.de/ausschreibungen/deutscher-mustererkennungspreis/

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
BMBF: Hochschulwettbewerb zu Meere und Ozeane Fristablauf: 31.05.2016
Im Hochschulwettbewerb zum Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane sind Studierende, Promovierende und Nachwuchswissenschaftler/-innen aller Fachbereiche aufgerufen, Projekte zum Thema des Wissenschaftsjahres zu entwickeln. Diese sollen die gesellschaftliche Bedeutung der Forschung für die Bürger/-innen auf interaktive Art und Weise verständlich machen und über Forschungsergebnisse zum Thema „Meere und Ozeane“ informieren. Bewerbungen sind einzureichen bis zum 31. Mai 2016
http://www.hochschulwettbewerb.net/

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)