Aktuelles - FIT

Übersicht der Artikel in der Kategorie Nachwuchsförderung

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 7 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | mit Archiv
Nachwuchsförderung 61 Artikel
EU: Brüsselfahrt 2017 Fristablauf: 17.10.2017
Am 17. und 18. Oktober bietet die Kontaktstelle Frauen in die EU-Forschung (FiF) eine zweitätige Brüsselfahrt zum Kennenlernen der europäischen Forschungspolitik an. Teilnehmen können promovierte Wissenschaftlerinnen aller Disziplinen an Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen in Deutschland. Details und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen.
http://eubuero.de/fif.htm

Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Workshop für Promovierende und Postdocs - Rhetorik Fristablauf: 18.10.2017
Ein klarer, logischer Aufbau der Inhalte, der so genannte „rote Faden“ ist das Fundament einer guten Rede, eines guten Vortrages. Dazu kommen körperliche Aspekte: Die Körpersprache und der Stimmeinsatz. Gehen beide Aspekte Hand in Hand, steht einem gelungenen Auftritt nicht mehr viel im Wege. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen das Handwerkszeug der Rhetorik mit dem Ziel, Inhalte logisch-strukturiert vortragen zu können und dabei die eigene Persönlichkeit zu nutzen. Inhalte: - Was ist gute Rhetorik? - Vorbereitungen: Was soll Thema werden und für wen? - Rhetorisch-argumentative Grundmuster 25-Satz - Aufbau der Rede / des Vortrages - Körpersprache & Stimme - Die eigene Persönlichkeit (Videoanalyse) Dozent: Dr. Stephan Peters Datum: 18. und 19.10.17 jeweils von 9-17 h
http://hrz-vm108.hrz.uni-kassel.de/anweive/index.php?action=presentation_details&pid=32&full_layout=1

Weitere Kategorien: Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Science4Life Venture Cup 2018 Fristablauf: 20.10.2017
Der Science4Life Venture Cup ist ein jährlich bundesweit ausgetragener Businessplan-Wettbewerb der durch den Verein Science4Life e.V. ausgerichtet wird. Er richtet sich an unternehmerisch denkende Persönlichkeiten, die sich mit dem Gedanken tragen, in den Bereichen Life Sciences / Chemie / Energie ein eigenes Unternehmen zu gründen, oder die ein solches kürzlich gegründet haben. Ziel und Zweck des Wettbewerbs ist es, dass die Teilnehmer eine zukunftsträchtige Idee aus den oben genannten Bereichen zunächst im Rahmen einer Ideenphase und anschließender Konzeptphase zu einer Geschäftsidee entwickeln und auf dieser Grundlage im Rahmen der sich anschließenden Businessplanphase einen kompletten Businessplan erstellen. Hierbei werden die Teilnehmer durch Webinare, Seminare und Workshops sowie durch individuelles Coaching von Branchen-Experten unterstützt. Insgesamt sind 82.000 EUR als Preisgeld ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einer Geschäftsidee in den Life Sciences, Chemie und Energie. Bereits gegründete Unternehmen müssen ihre Geschäftstätigkeit nach dem 1. September 2016 aufgenommen haben.
http://www.science4life.de/VentureCup/Anmeldung.aspx

Weitere Kategorien: Allgemeines - Andere Förderinstitutionen - Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
German-Israeli Foundation: Young Scientists Program & Regular Program Fristablauf: 24.10.2017
In the 2017 call for proposals, the German-Israeli Foundation (GIF) accepts proposals to the GIF Young Scientists' Program and the GIF Regular Program from all disciplines within the Humanities: - The GIF Young Scientists' Program offers 1-year project funding for German and Israeli scientists up to 8 years after their PhD without research partner, with the aim to establish first contacts with potential collaborators from the other country. - The GIF Regular Program supports bilateral research projects conducted jointly by German and Israeli scientists for a duration of up to 3 years. Proposals are to be submitted electronically on the GIF submission website until Tuesday, October 24th, 15:00 CET. For detailed information on the GIF funding programs and submission procedure, please visit the GIF website. Contact: Stephanie Weberring GIF Liaison Office Germany c/o Helmholtz Zentrum München Ingolstädter Landstr. 1 85674 Neuherberg s.weberring(at)gif.org.il
http://www.gif.org.il

Weitere Kategorien: Internationales - Andere Förderinstitutionen - Stiftungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
DAAD: RISE Professional / Natur- und Ingenieurwissenschaften, Praktikanten für deutsche Unternehmen Fristablauf: 31.10.2017
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) vermittelt mit dem Stipendienprogramm Masterstudierende oder Doktoranden aus den USA, Kanada, Großbritannien oder Irland für drei Monate an deutsche Unternehmen oder in außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit starkem Industriebezug. Die Firmen stellen den Arbeitsplatz zur Verfügung und zahlen eine Praktikumsvergütung. Teilnehmen können Unternehmen, die im Bereich Natur- und Ingenieurwissenschaften produzieren und forschen. * Die Bewerber sind Masterstudierende und Doktoranden, sowie ehemalige RISE Germany Stipendiaten aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften; Absolventen sind nicht bewerbungsberechtigt * Während eines dreimonatigen Praktikumsaufenthalts im Sommer oder Herbst arbeiten sie an Projekten in den Unternehmen mit * Vom Praktikumsgeber erhalten die Studierenden eine monatliche Vergütung von 500 Euro netto * Der DAAD vermittelt und unterstützt die Praktikanten mit einem Stipendium. Praktika können per Datenbankeintrag vom 1. September bis 31. Oktober 2017 angeboten werden.
https://www.daad.de/rise-pro

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Franckesche Stiftung: Liselotte-Kirchner Stipendien Fristablauf: 31.10.2017
Das Stipendienprogramm ist für Forschungen in den Franckeschen Stiftungen bestimmt. Es dient der Erweiterung und Vertiefung der Wissensbestände zu ihrer Geschichte vom 17. bis zum 20. Jahrhundert sowie zur Formulierung neuer Forschungsfragen. Im Zentrum steht dabei die Nutzung der handschriftlichen und gedruckten Quellen in Archiv und Bibliothek der Stiftungen. Die im Folgenden genannten Schwerpunkte bieten eine Auswahl an Themen von besonderem Interesse. Jedoch sind auch darüber hinausgehende Forschungsfragen willkommen. - Frömmigkeit, Wissenschaft und Medialität vom 17. bis zum 19. Jahrhundert - Kulturtransfer und Kulturkontakte in Europa und mit der außereuropäischen Welt - Politik-, Sozial- und Kommunikationsgeschichte im 18. Jahrhundert - Protestantische Frömmigkeitsbewegungen und Glaubenspraxis - Materielle Kultur und die Geschichte frühmusealer Sammlungen - Erinnerungskultur, Rezeptionsgeschichte, Imagebildung - die Glauchaschen Anstalten im 17. und 18. Jahrhundert - die Franckeschen Stiftungen im 19. Jahrhundert und in der Zeitgeschichte - Verlag und Bibliothek der Stiftungen, Buchgeschichte - Schul- und Bildungsgeschichte - Architektur- und Kunstgeschichte - wirtschaftliche Grundlagen und Verwaltungsgeschichte - Medizin- und Pharmaziegeschichte - Musikgeschichte und Liedkultur Folgende Stipendien werden vergeben: - Dreimonatige Stipendien zu 1.800 EUR pro Monat für etablierte WissenschaftlerInnen aus dem In- und Ausland. - Dreimonatige Stipendien für NachwuchswissenschaftlerInnen zu 1.100 EUR pro Monat. NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem außereuropäischen Ausland haben zudem die Möglichkeit, Reisekosten in Höhe von bis zu 400 EUR auf Antrag erstattet zu bekommen. (Die Summen schliessen jeweils alle Nebenkosten, wie Übernachtungen, Reisen, Versicherungen, Arbeitsmaterial etc. ein.) Die Stipendien sind mit einer Residenzpflicht in Halle und einem wissenschaftlichen Vortrag sowie einem kurzen Abschlussbericht zu den Forschungen im Rahmen des Stipendiums verbunden. BewerberInnen werden gebeten, ihrem formlosen Antrag folgende Unterlagen beizufügen: - Curriculum vitae - Publikationsliste - Eine kurze Projektskizze von drei bis maximal fünf Seiten mit einer Begründung, warum zur Durchführung des Arbeitsvorhabens der Aufenthalt am Standort Franckesche Stiftungen notwendig und wie dieses in die aktuelle Forschungslandschaft eingebettet ist - Mindestens ein Empfehlungsschreiben Anträge auf Stipendien müssen bis zum 31. Oktober des jeweiligen Jahres vollständig eingegangen sein. Eine Bewerbung per Mail (als PDF-Anhang) ist ausdrücklich erwünscht. Die Auswahl erfolgt zeitnah nach diesem Stichtag. Die erfolgreichen Kandidatinnen und Kandidaten haben die Möglichkeit, ihr Stipendium innerhalb eines Jahres, bis zum 30. November des jeweils folgenden Jahres, anzutreten. Anträge auf Stipendien können formlos an folgende Adresse gerichtet werden: Franckesche Stiftungen Prof. Dr. Holger Zaunstöck Franckeplatz 1, Haus 37 D-06110 Halle (Saale) zaunstoeck(at)francke-halle.de www.francke-halle.de
http://www.francke-halle.de/neuigkeiten-n-10747.html http://www.francke-halle.de

Weitere Kategorien: Stipendien - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien 2018 Fristablauf: 31.10.2017
Die Ausschreibung wendet sich an alle wissenschaftlichen Disziplinen und will in besonderer Weise interdisziplinär und innovativ angelegte Qualifikationsarbeiten prämieren. Mit der Vergabe des Preises sollen Anreize für thematisch einschlägige Forschungsarbeiten gegeben und interkulturelle Fragestellungen besonders gefördert werden. Damit ist das Anliegen verbunden, dass die Wissenschaft Forschungsergebnisse bereitstellt, die einen Beitrag zum besseren Verständnis einer von ‚Diversity‘ geprägten Gesellschaft und den hier notwendig werdenden Gestaltungsformen leisten. Durch die Auszeichnung exzellenter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler wird die Bedeutsamkeit interkultureller Studien für ein friedliches Zusammenleben in offenen Gesellschaften hervorgehoben und die wissenschaftliche Entwicklung im Hinblick darauf unterstützt und vorangetrieben. Der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis wird für Dissertationen oder Habilitationsschriften vergeben, der Förderpreis in Höhe von 1.500 Euro für Master-, Diplom-, Magister- oder Staatsexamens-Arbeiten. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2017.
https://www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2017/apr-juni/2017_098/

Weitere Kategorien: Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Reinigungswesen: Stipendien für Studierende Fristablauf: 31.10.2017
Die Maria und Otto Heynen-Stiftung vergibt Fördermittel an Studierende an Fachhochschulen und Universitäten für Arbeiten aus dem Bereich Reinigung, insbesondere Textilreinigung, aber auch Objektreinigung. Es werden auch Arbeiten gefördert, die sich mit betriebswirtschaftlichen Themen dieses Gebietes beschäftigen (Unternehmensführung, Kostenrechnung, Marketing u.ä.). Die Mittel werden für den Zeitraum der Anfertigung von Diplom-, Bachlor- und Masterarbeiten wie auch oder für den Zeitraum von Praxissemestern im Ausland, längstens für fünf Monate bewilligt; die Höhe der Förderung liegt bei monatlich 450 € zzgl. einer monatlichen Sachkosten¬zuschusspauschale von 50 €. Förderungsvorschläge werden jederzeit entgegengenommen.
http://heynen-stiftung.de/

Weitere Kategorien: Stipendien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Software-Engineering-Preis Fristablauf: 01.11.2017
Die Ernst Denert-Stiftung für Software-Engineering vergibt: Software-Engineering-Preis für eine hervorragende Arbeit aus dem Gebiet der Methoden, Werkzeuge und Verfahren der Softwareentwicklung. Sie muss anwendbar und praxisorientiert sein. Preisgeld: 5.000 Euro Bewerbungsschlusstermin: 1. November 2017
http://www.denert-stiftung.de/index.php?id=51

Weitere Kategorien: Preise + Wettbewerbe - Stiftungen - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Workshop für Promovierende: Disputation - Gut vorbereitet auf die Zielgerade Fristablauf: 01.11.2017
Im Workshop erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich gezielt mit der anstehenden mündlichen Abschlussprüfung auseinanderzusetzen. Sie entwickeln individuelle Strategien für die Vorbereitung auf ihre Disputation und erlernen Techniken, um auch in kritischen Momenten das Gespräch zu steuern. Inhalte: - Was ist Pflicht und was ist Kür? Die Anforderungen von Disputationen - Themenfindung: Worauf muss ich bei der Wahl meiner Prüfungsthemen achten? - Alles nach Plan? Selbst- und Zeitmanagement in der Vorbereitungsphase - Die optimale Präsentation: Wie stelle ich mich und meine Arbeit dar? - The show must go on! Umgang mit Prüfungsangst und schwierigen Gesprächssituationen - Disputation: Meine nächsten Schritte 01.11.2017 von 10-18h Referent: Dr. Simon Golin
http://www.uni-kassel.de/go/disputationsworkshop

Weitere Kategorien: Allgemeines - Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)