Förderung von Einzelprojekten (ZFF-PROJEKT)

Die Antragstellung und Abwicklung des Antragsverfahrens erfolgt über das Forschungsportal CONVERIS. Dort ist ein Online-Antragsformular hinterlegt: CONVERIS LOGIN

Nächster Abgabetermin: 01.11.2017
Die Informationsveranstaltung hierzu, findet am 05.10.17
von 14:00 -15:30 Uhr in der Mönchebergstr. 7, Raum 3216 statt.
Anmeldung unter:
www.uni-kassel.de/go/zff-infoveranstaltung-anmeldung_2017


Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Projektförderung der ZFF werden Einzelanträge der Fachbereiche zur Vorbereitung von Drittmittelvorhaben gefördert.

Grundlage: Beschluss des Präsidiums zum Verfahren der Projektförderung (ZFF-Projekt) vom 15.07.2013

Übersicht

Fördergegenstand

Einzelvorhaben aus den Fachbereichen zur Vorbereitung von Drittmittelvorhaben (inkl. künstlerischer und gestalterischer Entwick-lungsvorhaben)

Antragsteller*innen

Einzelne Wissenschaftler*innen, die Mitglied der Universität Kassel sind, bzw. Projektgruppen, denen mehrere Wissenschaftler*innen angehören; insbesondere auch (promovierte) Angehörige des wissenschaftlichen Nachwuchses

Antragsverfahren

entsprechend der Ausschreibung 

Antragstermine

Voraussichtlich 1. Mai und 1. November eines jeden Jahres

Förderzeitraum je Projekt

1 Jahr (FAQ).

Fördervolumen je Projekt

5.000 – 10.000 €/Jahr 

Sach- und Hilfskraftmittel zur Ergänzung der Grundfinanzierung.

Fördervolumen des Programms

80.000 €/Jahr (Insgesamt pto Jahr 10-15 Projekte)

Fördervoraussetzung und Auflagen

  • Einstellung des Vorhabens in die Forschungsdatenbank CONVERIS.
  • Eine Rückkopplung des vermittels der Förderung vorbereiteten Antrags mit dem Referat ESF vor Einreichung beim Drittmittelgeber wird empfohlen.
  • Berichterstattung (ca. ein Jahr nach Mittelzuweisung) mit Angaben zu gestellten Drittmittelanträgen, Publikationen und Publikationsvorhaben gem. der Vorgaben in Converis (FAQ). Die Abfassung eines hierüber hinausgehenden Berichtstexts ist nicht erforderlich.
  • Vorlage der Kopie des eingereichten Drittmittelprojektantrages bis zum 01. Oktober des auf die Förderung folgenden Jahres.
  • Mitteilung der Förderungsentscheidung des Drittmittelgebers.
  • Die Erfüllung dieser Berichtspflichten ist Voraussetzung für eine künftige Förderung aus der Zentralen Forschungsförderung.
  • Durch das Referat ESF kann ein Gesprächswunsch ausgesprochen werden, sofern keine Antragstellung bei einem Drittmittelgeber erfolgt ist oder eine Drittmittelförderung nicht erlangt wurde.
  • Bitte informieren Sie das für Sie zuständige Dekanat über die Antragstellung.

Auswahlkriterien

  • Wissenschaftliche Qualität
  • Drittmittelrelevanz
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Vorbereitung der Drittmittelfähigkeit von neu besetzten Fachgebieten
  • Schwerpunktbildung

Nicht alle Kriterien müssen erfüllt sein, sie sind aber Grundlage für das Bewertungsraster.

Antragsform

Schriftlich max. ca. 5 + 2 Seiten. Die genaue Zeichenanzahl der Textfelder ergibt sich aus der Umsetzung in der Antragsdatenbank CONVERIS.
Die Gliederung des Antrages ist verbindlich. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise in der Handreichung zur Antragstellung.

Gliederung des Projektantrages

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise in der Handreichung zur Antragstellung.

  1. Allgemeine Angaben:
    • Titel des Projektes
    • Vorname, Name, akademischer Grad des Antragstellers/der Antragstellerin
    • Dienststellung
    • Fachgebiet
  2. Allgemeinverständliche Beschreibung des Vorhabens:
    • Stand der Forschung
    • Eigene Vorarbeiten
    • Inhalt und Ziele des Projektes
  3. Zeitplan und begründeter Finanzierungsplan
  4. Präzisierte Perspektiven auf Einwerbung von Drittmitteln: Wann und bei welchen Einrichtungen erfolgt die Antragstellung?
  5. Publikationen der letzten drei Jahre
  6. Anträge auf Forschungsförderung bei der DFG, wissenschaftlichen Stiftungen, Förderprogrammen von EU und Bundes- oder Landesministerien in den letzten zwei Jahren; bewilligte Fördersummen.
  7. Benennung von eigenen Projekten, die innerhalb der letzten 5 Jahre durch die ZFF unterstützt wurden sowie Angaben über die erfolgte Einreichung und die positive oder negative Entscheidung des Drittmittelgebers.
  8. Ggf. akademischer CV bei Vorhaben von Angehörigen des wissenschaftlichen Nachwuchses.
  9. Zentrales Erfolgskriterium neben der angestrebten Einwerbung von Drittmitteln

Zusätzliche Angaben für Anträge des wissenschaftlichen Nachwuchses:

  • Beschäftigungsverhältnis / Befristung
  • Wissenschaftlicher Werdegang
  • Studium / wissenschaftliche Qualifikationen / Beruflicher Werdegang
  • Auslandsaufenthalte / Preise / Kongresse / Posterpräsentationen
  • Originalpublikationen
  • Forschungsschwerpunkte
  • Laufende Forschungsförderung (intern / extern)