Finanzierungsmöglichkeiten für Geflüchtete

Kosten des Studiums

Die Universität Kassel erhebt grundsätzlich keine Studiengebühren. Allerdings ist ein Semesterbeitrag  zu zahlen, der für das WS 20117/18 aktuell 282,47 Euro beträgt. In diesem Beitrag ist unter auch das Semesterticket erhalten. Für Studierende in finanziell schwierigen Situationen gibt es die Möglichkeit, sich den Beitrag für das Semesterticket aufgrund sozialer Härte rückerstatten zu lassen.

Auf der Seite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) finden Sie einen Überblick zu den Lebenshaltungskosten in Deutschland. 


BAföG

Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit für den DSH-Kurs, das Studienkolleg sowie das anschließende Studium an der Universität Kassel Ausbildungsförderung nach dem Ausbildungsgesetz -kurz BAföG- zu erhalten. Der maximale Förderbetrag nach dem BAföG beträgt im Wintersemester 2017/2018 für den Besuch von studienvorbereitenden Maßnahmen (DSH-Kurs und das Studienkolleg) monatlich 590,00 € sowie für Studierende monatlich 735,00 €.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen des Studentenwerks Kassel gerne zur Verfügung.


Stipendien

Stipendien stellen neben dem BAföG eine zusätzliche Möglichkeit zur Finanzierung des Studiums dar. Eine Auswahl an Stipendien für Studierende aus dem Ausland finden Sie hier. Werfen Sie auch einen Blick in die Stipendiendatenbank des DAAD, in der Sie je nach Herkunftsland, Studierendenstatus und Fachrichtung das passende Stipendium finden können.

HessenFonds Stipendien für hochqualifizierte Studierende, Promovierende und Wissenschaftler/innen mit Fluchthintergrund

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst vergibt im Rahmen des „HessenFonds“ Stipendien für besonders leistungsstarke und begabte geflüchtete Studierende, Promovierende und Wissenschaftler/-innen an den staatlichen hessischen Hochschulen. Die Förderung dient der Fortführung eines Studiums oder einer wissenschaftlichen Karriere an einer staatlichen hessischen Hochschule.

Umfang der Förderung:

Das HessenFonds Stipendium beinhaltet folgende Stipendiensätze

  • Studierende: 300 Euro/Monat
  • Promovierende: 1.150 Euro/Monat
  • Wissenschaftler/-innen: 2.000 Euro/Monat

Die Fördervoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt.

Bewerbungsverfahren:

Ihren ausgefüllten und unterschriebenen Antrag reichen Sie bitte mit Ihren vollständigen Unterlagen bis zum 31.01.2018 postalisch oder elektronisch ein:

Universität Kassel
Studierendensekretariat/ z.H. Frau Berit Hupke
Mönchebergstraße 19
34125 Kassel
E-Mail: berit.hupke@uni-kassel.de

Die Universität Kassel prüft die Voraussetzungen für eine Förderung und nominiert die Bewerber/-innen in der Reihenfolge der Antragstellung beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Antragsunterlagen:

Antragsformular für Studierende

Antragsformular für Promovierende

Antragsformular für Wissenschaftler/innen

 

Stipendium für Flüchtlinge der Hans-Böckler-Stiftung

Die Hans-Böckler-Stiftung bietet Geflüchteten die Möglichkeit, sich für ein Stipendium zu bewerben. Die Förderung beträgt zunächst für 1 Jahr 300 Euro monatlich. 

Wichtig ist dabei, dass die Bewerberinnen und Bewerber  nicht nur gute schulische Leistungen erbracht haben, sondern sich engagiert (ehrenamtlich, politisch, gesellschaftlich) haben und dies auch während des Studiums weiter  tun möchten. Formale Voraussetzung für ein Stipendium ist die BAföG-Berechtigung der Geflüchteten. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2017. Weitere Informationen hierzu gibt es unter: http://www.boeckler.de/107463.htm.

Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert Stiftung fördert leistungsstarke internationale Studierende im Bachelorstudium mit bis zu 650 Euro monatlich und im Masterstudium mit bis zu 750 Euro monatlich. Sehr gute Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist der 31.10.2017 und für das Sommersemester der 30.04.2018. Bewerben Sie sich online direkt bei der Friedrich-Ebert-Stiftung. Lesen Sie sich vor der Bewerbung bitte sorgfältig die Informationen auf der Webseite der Friedrich-Ebert-Stiftung zu Besonderheiten des Stipendiums, Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren durch.

Stipendium der Heinrich Böll Stiftung

Das Studienwerk der Heinrich Böll Stiftung vergibt Stipendien an geflüchtete Studierende, die sich durch ein besonderes gesellschaftliches Engagement auszeichen. Bewerbungen sind sind immer bis zum 01. März für das Wintersmester oder bis zum 01. September für das Sommersemester möglich. Bewerbungen mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen sind über das Onlineportal der Heinrich Böll Stiftung einzureichen.