Häufige Fragen

Weshalb ins Ausland gehen?

Das Studium im Ausland und erweiterte Sprachkenntnisse bringen Pluspunkte bei einer Bewerbung. Fortschrittliche Unternehmen setzen einen Studienaufenthalt im Ausland häufig auch bereits als selbstverständlich voraus.

Für den Arbeitgeber signalisiert ein Auslandsaufenthalt das Vorhandensein von Flexibilität und Offenheit, belegt die Fähigkeit, Hürden zu überwinden und sich auf neue Herausforderungen einstellen zu können. Ein Studienaufenthalt im Ausland erweitert auch den Aktionsraum für die eigene Karriere im zunehmend internationalisierten Geschäftsleben. 

Wann ins Ausland gehen?

Wann Sie ins Ausland gehen, hängt im Wesentlichen davon ab, was Sie studieren.

Informieren Sie sich rechtzeitig in Ihrem Fachbereich und berücksichtigen Vorgaben in Ihrer Prüfungs- oder Studienordnung.

Grundsätzlich ist es auch möglich während der Semesterferien einen kürzeren Auslandsaufenthalt zu absolvieren.

Wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt bereits zu Beginn Ihres Studiums absolvieren, haben Sie die Möglichkeit Ihre interkulturellen Erfahrungen in Ihr weiteres Studium einzubinden. 

Wie ins Ausland gehen?

Ob Studium, Praktikum, Studienreise oder Forschungsaufenthalt in Europa oder weltweit: Ihr Fachbereich und das International Office unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer studienbezogenen Auslandaufenthalte.

Die Universität Kassel bietet spannende Austausch- und Stipendienprogramme. So haben Sie die einmalige Gelegenheit studiengebührenfrei im Ausland zu studieren, zum Beispiel mit Erasmus+, im Rahmen einer Partnerschaft, über das Hessen-Programm u.v.m.

Zur Finanzierung Ihres Aufenthalts gibt es verschiedene Stipendienprogramme, die die Fachbereiche und das International Office anbieten. So zum Beispiel: Promos, Shosta u.v.m.

Natürlich unterstützen wir Sie auch jederzeit gerne bei selbstorganisierten Aufenthalten im Ausland.

Überlegen Sie sich also zunächst, welche Art von Auslandsaufenthalt und welche Region für Sie persönlich in Frage kommen. Anschließend kann die Suche Ihrem Fachprofil angepasst werden. Für die Finanzierung Ihres Aufenthalts können Sie sich an das International Office der Universität Kassel wenden. Wer sich nicht bewirbt, hat schon verloren. 

Wie lange soll der Aufenthalt dauern?

Das kommt darauf an, welche Art von Aufenthalt Sie absolvieren. Ein Auslandsstudium ist in der Regel mindestens ein Semester bzw. Trimester lang.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit kürzer oder länger ins Ausland zu gehen. Dies hängt neben Ihren individuellen Interessen auch von Ihrem Fachprofil ab. Ein Praktikum oder eine Summerschool kann bspw. auch während der Semesterferien stattfinden. 

Was kostet das Ganze?

Für die im Rahmen der Austauschprogramme stattfindenden Studienabschnitte fallen keine Studiengebühren an. Studierende der Universität Kassel können damit ohne zusätzliche Belastung von Studiengebühren wertvolle Erfahrungen sammeln.

Die Lebenshaltungskosten in den meisten Ländern sind durchaus vergleichbar, erfahrungsgemäß entstehen jedoch durch Reisekosten und die neue Umgebung zusätzliche Kosten.

Nur im Rahmen des Erasmus+ Programms erhalten Sie mit der Zusage des Studienplatzes automatisch ein monatliches Stipendium. Andere Studienaufenthalte können über unterschiedlichste Stipendienprogramme finanziert werden. Je nach Art und Dauer erhalten Sie Reisekosten und/oder monatliche Zuschüsse.

Eine Übersicht über die wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier

Welche Chancen hat eine Bewerbung?

Grundsätzlich unterstützt die Universität Kassel die Auslandsvorhaben ihrer Studierenden in jeder Hinsicht.

Bei der Bewerbung geht es schon lange nicht mehr nur um herausragende Leistungen. Im Gegenteil: Noten spielen eher eine untergeordnete Rolle. Engagement, Motivation und die Biografie der Studierenden sind heutzutage weitaus wichtiger. Die Stipendiengeber berücksichtigen bei der Auswahl das jeweilige Profil der Bewerberin/ des Bewerbers. 

Nutzen Sie Ihre Chance!

Sollte Ihr Wunschvorhaben nicht realisierbar sein, beraten wir Sie gerne zu möglichen Alternativen.

Die Chancen einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt an der Universität Kassel zu absolvieren, stehen sehr gut. Bspw. liegt die Förderquote in den Finanzierungsprogrammen Promos und Shosta bei über 90 %.

Nutzen Sie unser Beratungsangebot zur Optimierung Ihrer Bewerbung, bspw. bietet das International Office der Universität Kassel regelmäßig Workshops zum Verfassen von Motivationsschreiben an. 

Kann ich an einer Universität studieren, mit der der Fachbereich kein Abkommen hat?

Ja, das ist möglich. Jedoch ist ein Studienaufenthalt an einer Universität mit der keine Kooperation besteht selbstständig zu organisieren. Folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung: 

  • Externe Organisation (meist kostenpflichtig)
  • Individuelle Anfrage an der Wunschuniversität (Betreuungszusage oder persönliche Kostenübernahme)
  • Ihre Wunschuniversität ist Kooperationspartner eines anderen Fachbereichs und bietet Veranstaltungen entsprechend Ihres Fachprofils an? Sprechen Sie den zuständigen Kooperationsbeauftragten an, ob Sie sich fachfremd für die vereinbarten Plätze bewerben können. Voraussetzungen hier ist, dass die Partneruniversität einer fachfremden Betreuung zustimmt.
  • Auslands-Bafög: Übernahme der Studiengebühren bis zu einer bestimmten Höhe
  • DAAD: vereinzelte Ausschreibungen

 

 

Beurlauben?

Bitte informieren Sie sich hierzu bei Ihrem zuständigen Prüfungsamt. 

Wie gut muss ich die Landessprache beherrschen?

Kenntnisse der Landessprache erleichtern das Auslandsstudium, sind aber in den meisten Fällen (außer englischsprachiges Land) nicht zwingend erforderlich. An den meisten Universitäten besteht ein ausreichendes und gutes Angebot an englischsprachigen Kursen.

Lassen Sie sich von sprachlichen Barrieren nicht abschrecken. Schließlich dient ein studienbezogener Auslandsaufenthalt auch dazu die Sprachkenntnisse zu verbessern.

An der Universität Kassel haben Sie die Möglichkeit sich über viele Angebote sprachlich sehr gut vorzubereiten. Im Rahmen des Erasmus+ Programms können vorab Sprachkurse absolviert werden. 

Für vereinzelte Austauschprogramme sind Sprachkenntnisse auf einem bestimmten Niveau nachzuweisen. 

Wie steht es mit meinem BAföG im Ausland?

Mit dem BAföG einen Auslandsaufenthalt während des Studiums finanzieren? Wer dem Grunde nach einen Anspruch auf BAföG im Inland hat, kann meistens auch BAföG für einen Ausbildungsaufenthalt im Ausland erhalten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Auslandsbafög ist mit vielen Stipendien kombinierbar. 

Praktische Infos: Krankenversicherung/Wohnen/Visum?

Krankenversicherung

Die meisten Krankenversicherungen haben Angebote in Ihrem Portfolio. Bitte informieren Sie sich selbstständig.

Wohnen

Wenn Sie im Rahmen eines Austauschprogramms oder selbstorganisiert an einer ausländischen Universität studieren, erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Universität Informationen über potentielle Unterkünfte für Studierende. Für Eilige: recherchieren Sie eigenständig auf den Seiten Ihrer Gastuniversität.

Für andere studienbezogene Aufenthalte: bitte bemühen Sie sich selbstständig und rechtzeitig um eine Unterkunft in Ihrem Gastland.

Visum

Ob ein Visum benötigt wird, hängt vom jeweiligen Gastland ab.

In den meisten Fällen (außer für EU-Bürger in der EU) ist ein Studenten- oder Praktikanten-Visum notwendig. Das Visum wird in der Regel bei jeweiligen Botschaft beantragt. Sie sollten sich rechtzeitig um ein Visum kümmern.