Erasmus+ Praktika

Das Erasmus+ Programm ist ein Aktionsprogramm der Europäischen Kommission zur Förderung der Studierendenmobilität im europäischen Ausland.

Das Erasmus+ Praktikumsprogramm richtet sich an alle Studierenden der Universität Kassel, die während ihres Studiums oder unmittelbar im Anschluss an ihr Studium (Graduierte) ein Praktikum im europäischen Ausland absolvieren möchten. 

Voraussetzungen

  • Eigenständig gesuchtes, studienrelevantes Praktikum

  • Dauer: mind. 60 Tage, max. 12 Monate (360 Tage)

  • Wöchentlicher Umfang: Vollzeit (i. d. R. 35-40 Stunden/Woche)

  • Immatrikulation in einem grundständigen Studiengang an der Universität Kassel (Vollzeitstudium). Austauschstudierende sind von der Förderung ausgeschlossen.

  • Wenn Sie ihr Praktikum im Anschluss an ihr Studium absolvieren (Graduierte), müssen Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung noch immatrikuliert sein; während des Praktikums müssen sie exmatrikuliert sein

  • Sie haben Ihr maximales Erasmus-Kontingent noch nicht ausgeschöpft. Pro Studienphase (BA, MA, PhD) können Sie bis zu 12 Monate gefördert werden (Studien- und Praktikumsaufenthalte).

 Nicht gefördert werden

Teilnehmende Länder

  • Die 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal,  Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern

  • 3 EWR/EFTA-Staaten: Island, Liechtenstein, Norwegen

  • Kandidaten-Länder: Türkei, Mazedonien

Die Schweiz nimmt derzeit nicht an Erasmus+ teil.

Mobilitätszuschuss/Förderung

Der Mobilitätszuschuss richtet sich nach dem Zielland.

Fördersätze im akademischen Jahr 2016/17

Die Fördersätze für das akademische Jahr 2016/17 gelten für Praktika, die bis einschließlich 30.09.2017 beginnen.

Fördersätze im akademischen Jahr 2017/18

Die Fördersätze für das akademische Jahr 2017/18 gelten für Praktika, die ab 01.10.2017 beginnen.

Die Fördersätze sind abhängig von der Höhe der Mittelzuweisung durch den DAAD, können also im nächsten Jahr von den oben genannten abweichen.

Bewerben

Ihre vollständige Bewerbung sollte im International Office zwei Monate vor Praktikumsbeginn eingehen. Die Praktikumsinstitution muss bereits bekannt sein.

Sollte dies nicht möglich sein, setzen Sie sich bitte persönlich mit uns in Kontakt!

  • Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal

  • Lebenslauf (Europass-Vorlage oder eigenes Format; wird bei Online-Bewerbung hochgeladen)

  • Motivationsschreiben (Hinweise beachten; wird bei Online-Bewerbung hochgeladen)

  • Immatrikulationsbescheinigung (Scan wird bei Online-Bewerbung hochgeladen)

  • Bescheinigung der Studienrelevanz: Ihr BPS-Referat/ Praxiskoordinationsstelle/ Prüfungssekretariat muss die Studienrelevanz Ihres Praktikums bescheinigen und erklärt, ob es sich um ein freiwilliges oder ein Pflichtpraktikum handelt.

Die Dokumente können Sie per Post, per E-Mail, oder persönlich einreichen.

Es werden nur Scans akzeptiert (.pdf, .jpg). Fotos von Dokumenten reichen nicht aus.

Nach der erfolgreichen Bewerbung

Einzureichende Unterlagen

Sie erhalten von uns folgende Unterlagen, die vor Praktikumsbeginn vollständig im International Office vorliegen müssen.

  • Learning Agreement for Traineeships: Vertrag zwischen Ihnen, Ihrer Praktikumsinstitution und der Universität Kassel. Er wird von allen Parteien maschinell ausgefüllt und persönlich unterschrieben. Das International Office benötigt mindestens einen Scan.

  • Grant Agreement: Finanzierungsvertrag zwischen Ihnen und der Universität Kassel. Das International Office benötigt den Vertrag im Original.

  • Online-Sprachtest: Jede/r Teilnehmer/in am Erasmus+ Programm muss vor Beginn und nach Beendigung seiner/ihrer Mobilität einen verpflichtenden Sprachtest absolvieren. Die Zugangsdaten werden Ihnen per E-Mail gesendet. Das International Office wird automatisch benachrichtigt, wenn Sie den Sprachtest gemacht haben.

    Der Test dient lediglich der Statistik und der Überprüfung, ob ein Auslandsaufenthalt die Sprachkompetenz von Studierenden fördert. Ihre Förderung wird dadurch in keiner Weise beeinflusst!

    Derzeit verfügbare Sprachen: Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch.

Versicherung

Mit einem Erasmus-Stipendium ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Jede/-r Teilnehmende ist verpflichtet, sich selbständig um ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen. Die EU-Kommission, der DAAD oder die Universität Kassel haften nicht für Schäden, die im Rahmen des Auslandssemesters entstehen.

Hinweis: Es besteht die Möglichkeit, auf eigene Kosten des Teilnehmenden an der Gruppenversicherung des DAAD teilzunehmen. Kranken-/ Unfall- und Haftpflichtversicherung sind inbegriffen. Nähere Auskünfte beim DAAD, Versicherungsstelle (Tel.: 0228/882-294)

Sprachkurs

Nachdem Sie den Sprachtest absolviert haben, kann es sein, dass Sie je nach Sprache und Sprachstand eine Einladung zu einem kostenlosen Sprachkurs in der Arbeits- oder Landessprache erhalten. Nähere Auskunft erteilt das International Office. Weitere Informationen zum OLS-Sprachtest und den Sprachkursen erhalten Sie unter http://erasmusplusols.eu/de

Während des Praktikums (Änderungen)

Ändert sich etwas bezüglich des Learning Agreements, z.B. Ihr/-e PraktikumsbetreuerIn, so teilen Sie dies dem International Office bitte umgehend mit und reichen Sie (nur in solchen Fällen!) das "Major Changes Formular" ein.

Verkürzung

Bei Verkürzung Ihres Praktikums wird der Förderbetrag angepasst.  Die Mindestdauer von 60 Tagen muss eingehalten werden, ansonsten wird der Mobilitätszuschuss zurückgefordert. Genaueres entnehmen Sie dem Grant Agreement.

Verlängerung

Sollten Sie das Praktikum verlängern wollen und hierfür eine zusätzliche finanzielle Förderung beantragen, muss der Antrag (formlos, per Email) spätestens 30 Tage vor dem ursprünglichen Praktikumsende bei uns eingegangen sein.

Am Ende des Praktikums

Die Abschlussunterlagen sollten innerhalb von 30 Tagen nach Praktikumsende dem International Office vorliegen.

EU-Survey (Fragebogen)

Sie werden automatisch per E-Mail durch das Mobility Tool der EU aufgefordert, einen Fragebogen auszufüllen.

Online-Sprachtest

Sie werden wieder per E-Mail zum Absolvieren des Sprachtests aufgefordert.

Traineeship Certificate

Lassen Sie diesen Vordruck eines Praktikumszeugnisses als Bestätigung Ihres Praktikums von Ihrem Praktikumsbetreuer ausfüllen. Das International Office benötigt davon eine Kopie oder einen Scan.

Erfahrungsbericht

Beschreiben Sie uns oder nachfolgenden Studierenden die Erfahrungen, die Sie im Auslandspraktikum gemacht haben. Nutzen Sie dazu bitte diese Vorlage mit dem Deckblatt, und schicken Sie uns den Bericht per E-Mail.

Ihre Ansprechpartnerin

Praktikum im Ausland