Zeugnisbewertung

Studienbewerber mit ausländischen Zeugnissen müssen neben ausreichenden deutschen Sprachkenntnissen (z.B. DSH/Test-DaF) durch Ihre bisherige Schul- oder Hochschulbildung eine Zugangsberechtigung für deutsche Hochschulen/ Universitäten haben.

Um prüfen zu können, ob Sie eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) haben, müssen Sie bei Ihrer Bewerbung das Abschlusszeugnis der Sekundarschule (zum Beispiel Baccalaureat, Senior School Certificate, Liceum, Lise Diplomasi) vorlegen. Einige Bewerber müssen zudem noch eine Hochschulaufnahmeprüfung des Heimatlandes oder Studienzeiten nachweisen.

Hochschulzugang - gleichwertig mit deutschem Abitur

Wenn durch Ihre Bewerbung eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) festgestellt wird, die einem deutschen Sekundarschulabschluss II (Abitur) gleichwertig ist, haben Sie eine direkte Zugangsberechtigung und können Ihr Studium direkt nach Bestehen der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) aufnehmen.

Selbstinformation zur Hochschulzugangsberechtigung

Wenn Sie sich informieren möchten, ob Sie durch Ihre Zeugnisse über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, können Sie das Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse ''anabin'' nutzen oder Sie prüfen über das Informationsportal von uni-assist, ob Sie eine Studienberechtigung für Deutschland besitzen. Uni-assist bietet Ihnen darüber hinaus viele nützliche Tipps über die Bewerbung und das Studium in Deutschland.

Hochschulzugang - nicht gleichwertig mit deutschem Abitur

Wenn Ihre HZB dem deutschen Sekundarschulabschluss II nicht gleichwertig ist, müssen Sie vor dem Studium das einjährige Studienkolleg besuchen und die Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife ablegen.