Nachrichten

15.04.2014 14:32

Ausgezeichnete Bildungs-Initiative

Nachhaltiges Bewusstsein im jungen Alter stärken: so lässt sich das Projekt ÖKOLandbauTOUR der Studierenden des Fachbereiches Ökologische Agrarwissenschaften mit wenigen Worten erklären. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat das Projekt im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

© carballo

Ziel der ÖKOLandbauTOUR ist es, das Interesse von Schülerinnen und Schülern an ökologischer Landwirtschaft und ökologischen Lebensmitteln zu wecken, Strukturen und Strategien des Ökolandbaus in Deutschland näher zu bringen und Studienmöglichkeiten im Themenfeld Ökologische Landwirtschaft am Fachbereich in Witzenhausen aufzuzeigen. Das Team besteht aus bis zu vier Studierenden aus unterschiedlichen Semestern, die die Tour im Rahmen einer interdisziplinären Projektarbeit und mit Hilfe von zwei Koordinatoren organisieren und leiten.

„Das Projekt ÖKOLandbauTOUR zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln“, so Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade Deutschland.

Bereits zum dritten Mal wird das studentische Projekt im Rahmen der UN-Dekade ausgezeichnet. 2007 unter dem Namen ORGANICagriculTOUR ins Leben gerufen, konzipierten Studierende der Universität Kassel eine Workshop-Reise an Universitäten im Osten Europas und besuchten dort ökologische Betriebe. Seit 2010 liegt der Fokus auf allgemeinbildende Schulen innerhalb Deutschlands. Hauptzielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der 10., 11. und 12. Klassen an Gymnasien und Waldorfschulen.

Schon mehrmals wurde die Universität Kassel von der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ geehrt: allein der WeltGarten Witzenhausen wurde viermal ausgezeichnet. Weitere Anerkennungen erhielten der Bachelor- und Masterstudiengang ökologische Landwirtschaft, das Projekt „Lernen im Labyrith (Ökologisches Feldlabyrinth)“, das Graduiertenzentrum für Umweltforschung und –lehre sowie der konsumkritische Stadtrundgang „alles fliegt auf uns zu“ des Fachbereiches 05. Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

 

Weitere Infos zur ÖKOLandbauTOUR: www.oekolandbau-tour.de