Nachrichten

20.01.2014 13:22

Der Wurm im Ökolandbau - Antrittsvorlesung von apl. Prof. Dr. Johannes Hallmann

Der außerplanmäßige Professor für Nematologie Dr. Johannes Hallmann hält am 29. Januar seine Antrittsvorlesung im Fachgebiet Ökologischer Pflanzenschutz.

Portrait Apl. Prof. Dr. Johannes Hallmann

Apl. Prof. Dr. Johannes Hallmann

In Forschung und Lehre beschäftigt sich das Fachgebiet Plant Nematology mit pflanzenparasitären Nematoden (Fadenwürmern) im ökologischen Landbau. Im Blickpunkt stehen insbesondere deren Biologie, Verbreitung und Schadwirkung an Acker- und Gemüsekulturen. Weitere Forschungsfelder umfassen die Wechselwirkungen pflanzenparasitärer Nematoden mit Knöllchenbakterien bzw. bodenbürtigen Schaderregern sowie die Entwicklung nachhaltiger Strategien zur Reduzierung der von Nematoden verursachten Schäden.

Hallmann ist Wissenschaftlicher Oberrat am Institut für Epidemiologie und Pathogendiagnostik des Julius Kühn-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen.

Die Veranstaltung findet am 29.01.2014 um 10 Uhr am Universitätsstandort Witzenhausen statt, Kleine Aula, Nordbahnhofstraße 1a, 37213 Witzenhausen

Programm:

  • Begrüßung durch Prof. Dr. Ute Knierim Dekanin des Fachbereichs Ökologische Agrarwissenschaften
  • Laudatio Prof. Dr. Maria Finckh, Fachgebietsleiterin Ökologischer Pflanzenschutz
  • "Der Wurm im Ökolandbau – Nutzen und Schaden von Nematoden“
    Antrittsvorlesung von apl. Prof. Dr. Johannes Hallmann, Außerplanmäßige Professur für Nematologie
  • Gedankenaustausch bei Sekt und kleinem Buffet

Kontakt:

Universität Kassel
Fachgebiet Ökologischer Pflanzenschutz
Nordbahnhofstr. 1a
37213 Witzenhausen
+49 5542 98-1561