Das sollten Sie vor der Bewerbung wissen

Sie sind hier richtig, wenn Sie sich allgemein über das Bewerbungsverfahren an unserer Hochschule informieren möchten. Folgen Sie bitte der Anleitung auf der jeweiligen Studiengangsseite, wenn Sie sich bereits für einen Studiengang entschieden haben. 

1. Grundständiger Studiengang oder weiterführender Studiengang?

Als grundständiger Studiengang werden Studiengänge bezeichnet, die zu einem ersten Hochschulabschluss (Bachelor, Staatsexamen, Diplom) führen. Master-Studiengänge sind dagegen immer weiterführende (postgraduale) Studiengänge, d.h. zur Zulassung ist immer ein erfolgreich abgeschlossener grundständiger Studiengang (in der Regel ein Bachelorstudiengang) erforderlich.

2. Schulabschluss bei grundständigen Studiengängen

Um studieren zu können, benötigen Sie zunächst ein Abschlusszeugnis mit der Berechtigung zum Studium an einer Hochschule (Hochschulzugangsberechtigungen): Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife, Meisterprüfung oder vergleichbarer Abschluss (Studieren ohne Abitur). Einen guten Überblick über die verschiedenen Abschlüsse und deren Unterschiede finden Sie auf der Informationsseite "Zugangsvoraussetzungen" des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Der Weg zum Studium hängt danach vom Studiengang ab. Ein Teil der Studiengänge ist zulassungsfrei. Bei den anderen Studiengängen müssen Sie sich bewerben (zulassungsbeschränkt). Hier erklären wir Ihnen den Unterschied:

3. Zulassungsfreie Studiengänge: Studiengänge mit Studienplatzgarantie

Bei zulassungsfreien Studiengängen stehen ausreichend Studienplätze zur Verfügung. Alle Studieninteressierte erhalten einen Studienplatz. Sie müssen sich lediglich fristgerecht einschreiben. Mit der Einschreibung (Immatrikulation) melden Sie sich bei uns an, zahlen einen Semesterbeitrag und starten zum Semesterbeginn mit dem Studium. Trotz der ausreichenden Anzahl an Studienplätzen ist es bei einigen Studiengängen notwendig, dass Sie zusätzlich bestimmte Qualifikationen für die Aufnahme des Studiums nachweisen (Sprachnachweise, Eignungs- und Aufnahmeprüfungen, Vorpraktikum). Welche Voraussetzungen Sie genau benötigen, können Sie in der jeweiligen Studiengangsbeschreibung nachlesen. 

4. Zulassungsbeschränkte Studiengänge: Bewerbung und Auswahlverfahren

Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen ist die Anzahl der Studienplätze festgelegt. In der Regel müssen Sie sich daher um einen Studienplatz bewerben. Bewerben sich mehr Interessierte als verfügbare Studienplätze vorhanden sind, kommt es zu einem Auswahlverfahren:  

Im Falle einer Zulassung erhalten Sie keinen gesonderten Brief, sondern Sie finden den Zulassungsbescheid nur digital hier im eCampus. Da nach dem Zulassungsverfahren alle Daten gelöscht werden, speichern Sie sich das Dokument auf Ihren Computer, falls dieses anderweitig noch benötigt wird (beispielsweise Kindergeldkasse, Antrag auf bevorzugte Zulassung zum nächsten Wintersemester, usw.).

5. Mehrfächerstudiengänge: Lehramt und "Kombinations-Bachelor"

In manchen Studiengängen studieren Sie mehrere Fächer parallel bzw. gibt es mehrere Teilstudiengänge: Ein Lehramtsstudium besteht aus einem "Erziehungswissenschaftlichen Kernstudium" und zwei "Schulfächern" bzw. drei Fächer beim Studium Grundschullehramt. Hier kann es sein, dass ein Fach zulassungsfrei und ein anderes Fach zulassungsbeschränkt ist. Ein Kombinations-Bachelor besteht aus einem Hauptfach und einem wählbaren Nebenfach. Das Hauptfach kann zulassungsbeschränkt sein. Dann ist eine Bewerbung erforderlich. Für das Nebenfach ist keine Bewerbung erforderlich. Sie geben diese Fächer einfach im Rahmen der Einschreibung an. Welche Kombinations-Bachelor zulassungsbeschränkt sind und welche Nebenfächer wählbar sind, entnehmen Sie ebenfalls der Studiengangsbeschreibung.

6. Von der Bewerbung zum Studienplatz

Ein typischer Weg zum Studium könnte für Sie ungefähr so verlaufen: 

  1. Ich überlege, ob ich studieren möchte und vergleiche Studiengänge: Orientierung vor dem Studium.
  2. Ich informiere mich auf den Studiengangsseiten über die Bewerbungsfristen und ggf. über besondere Zulassungsvoraussetzungen  bzw. -beschränkungen.
  3. Ich fülle den Antrag im Online-Bewerbungsportal aus und nehme bei zulassungsbeschränkten Studiengängen am Auswahlverfahren teil. (Achtung: Zeit mitbringen. Das Onlineformular ist für Smartphones nicht geeignet. Nutzen Sie bitte einen Laptop oder einen Desktop-Rechner.)
  4. Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen heißt es nun auf die Studienplatzzusage warten. Die Zusage erhalten Sie ausschließlich digital im eCampus.
  5. Ich schreibe mich ein. 
  6. Ich überweise den Semesterbeitrag.
  7. Ich erhalte die studentischen Unterlagen und eine Einladung zu den Einführungsveranstaltungen. 
  8. Ich besuche die Einführungsveranstaltungen in der ersten Semesterwoche (vor den regulären Veranstaltungen) und informiere mich dort über die Stundenpläne. 
  9. Ich stelle meinen Stundenplan zusammen und besuche die Lehrveranstaltungen.