Auswahlkriterien für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftspädagogik

Im Bachelor-Studiengang Wirtschaftspädagogik werden zur Bildung der Rangliste "Leistung" für das Bewerbungsverfahren die folgenden Auswahlkriterien gemäß Satzung herangezogen:

Kriterien für die Ranglistenbildung im Bachelor-Studiengang Wirtschaftspädagogik:

1. Kriterium: Note der Hochschulzugangsberechtigung (51 %)

2. Kriterium: gewichtete Schuleinzelnote (39 %)

Es ist genau ein Schulfach aus dem Katalog der studiengangaffinen Fächer des Studiengangs anzugeben. Diese Liste umfasst folgende Schulfächer:

Schulfächer

  • Betriebs- und Volkswirtschaft
  • Betriebswirtschaft
  • Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen
  • Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen/Controlling
  • Betriebswirtschaft, Rechnungswesen und Controlling
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Controlling
  • Deutsch
  • Englisch
  • Hauswirtschaftslehre
  • Mathematik
  • Rechnungswesen
  • Volkswirtschaft
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaft
  • Wirtschaft und Politik
  • Wirtschaft und Recht
  • Wirtschaft- und Sozialwissenschaften
  • Wirtschaftskunde
  • Wirtschaftslehre
  • Wirtschaftslehre des Haushalts
  • Wirtschaftslehre des Landbaus
  • Wirtschaftswissenschaften

Sollte Ihre Hochschulzugangsberechtigung ein inhaltlich ähnliches Schulfach aufweisen, das nicht in der obigen Liste enthalten ist, z.B. "Wirtschaftslehre der Verwaltung", können Sie eine Schulfachanfrage stellen.

3. Kriterium: Berufserfahrung (10 %)

  • eine einschlägige Berufsausbildung = Berechnungswert 1,0 
  • keine einschlägige Berufsausbildung = Berechnungswert 4,0

Es ist genau eine Berufsausbildung aus dem Katalog der studiengangaffinen und anerkannten Berufsausbildungen im Sinne des Berufsbildungsgesetztes für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftspädagogik anzugeben. Diese Liste umfasst folgende Ausbildungsberufe:

Berufsausbildungen

  • Automatenfachmann/-frau
  • Automobilkaufmann/-frau
  • Bankkaufmann/-frau
  • Buchhändler/in
  • Bürokaufmann/-frau
  • Drogist/-in
  • Fachangestellte/r für Arbeitsförderung
  • Fachangestellte/r für Bürokommunikation
  • Fachangestellte/r für Markt- und Sozialforschung
  • Fachkraft für Automatenservice
  • Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk
  • Fotomedienfachmann/-frau
  • Gestalter/in für visuelles Marketing
  • Hotelkaufmann/-frau
  • Immobilienkaufmann/-frau
  • Industriekaufmann/-frau
  • Informatikkaufmann/-frau
  • Investmentfondskaufmann/-frau
  • IT-System-Kaufmann/-frau
  • Justizfachangestellte/r
  • Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien
  • Kaufmann/-frau für Bürokommunikation
  • Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
  • Kaufmann/-frau im Einzelhande
  • Kaufmann/-frau im Eisenbahn- und Straßenverkehr
  • Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Kaufmann/-frau für Kurier- Express- und Postdienstleistungen
  • Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation
  • Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit
  • Kaufmann/-frau für Verkehrsservice
  • Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen
  • Luftverkehrskaufmann/-frau
  • Musikfachhändler/in
  • Notarfachangestellte/r
  • Patentanwaltsfachangestellte/r
  • Personaldienstleistungskaufmann/ -frau
  • Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r
  • Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r
  • Rechtsanwaltsfachangestellte/r
  • Reiseverkehrskaufmann/-frau
  • Schifffahrtskaufmann/-frau
  • Servicefachkraft für Dialogmarketing
  • Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr
  • Sozialversicherungsfachangestellte/r
  • Sport- und Fitnesskaufmann/-frau
  • Steuerfachangestellte/r
  • Tourismuskaufmann/-frau
  • Verkäufer/in
  • Verwaltungsfachangestellte/r

 

 

Sollten Sie eine abgeschlossene kaufmännische und anerkannte Berufsausbildung im Sinne des Berufsbildungsgesetzes nachweisen können, die nicht in der obigen Liste enthalten ist, können Sie eine Ausbildungsanfrage stellen.