Nichtwohngebäude - Bilanzierung DIN V 18599

Kurzbeschreibung

Ab 1. Juli 2015 fördert die KfW Bankengruppe im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) verstärkt die energetische Sanierung und den energieeffizienten Neubau von Nichtwohngebäuden in den Programmen 276, 277, 278).

Wie im Wohngebäudebereich wird auch in diesen Programmen die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen durch Sachverständige bestätigt.  In diesem Zusammenhang gibt es auf der Energieeffizienz-Expertenliste der dena eine neue Kategorie als Experte für Nichtwohngebäude. Die Eintragung in diese Kategorie ist seit dem 27.10.2015 möglich.

Der Kurs Energieeffizienzexperte Nichtwohngebäude ist als dena-Fortbildung  anerkannt. Es ist auch möglich, einzelne Termine zur Auffrischung / Relistung zu buchen.

Unterrichtszeiten und Umfang

ein neuer Kurs im Umfang von 80 Präsenzstunden wird voraussichtlich im Herbst 2018 angeboten. Sie können sich bereits als Interessent/in registrieren. Wir informieren Sie dann, sobald das Programm und die Termine feststehen.

Vormerkung

Inhalt

Die Teilnehmer werden mit der Struktur und dem Berechnungsverfahren nach DIN V 18599 und mit dem technischen Hintergrundwissen in den speziell für Nichtwohngebäude relevanten Bereichen vertraut gemacht.

  • Anforderungen u. Rechenverfahren für Nichtwohngebäude nach EnEV
  • Bilanzierungssystematik der Anlagentechnik nach DIN V 18599
  • Regeln zur Datenaufnahme von Nichtwohngebäuden
  • Zonierung
  • Luftdichtheitsmessungen bei mehreren Zonen bzw. großen Gebäuden
  • Wärmeerzeugung und Warmwasserbereitung gemäß DIN V 18599
    sowie Einsatz erneuerbarer Energien
  • Klimatechnik und Lüftungsanlagen, Bilanzierung von RLT-Anlagen gemäß DIN V 18599
  • Beleuchtungstechnik, Bilanzierung Beleuchtungssysteme gemäß DIN V 18599
  • Fassadensysteme, insbesondere Vorhang- und Glasfassaden mit U-Wert-Berechnung
  • Projekt: Zonierung und Bilanzierung eines Beispiel-Nichtwohngebäudes
    (vorgeführt mit der Software ZUBHelenaUltra)
  • Weitere Themen zur Erweiterung auf 80 UE sind derzeit in Vorbereitung

Alle Themen sind Bestandteil der Anlage 4 des Regelhefts für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes vom 1.9.2015

Preis

Präsenzlehrgang 80 Unterrichtseinheiten incl. Lehrunterlagen digital: 1920.- Euro

Prüfungsgebühr: 200.- Euro

Absolventen der Studienprogramme Energie und Umwelt der Uni Kassel erhalten 20% Ermäßigung.