Bachelor-Studiengang Ökologische Landwirtschaft

Der agrarwissenschaftliche Bachelorstudiengang "Ökologische Landwirtschaft" vermittelt umfassendes Grundlagenwissen zur ökologischen Produktion von Nahrungsmitteln und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen im europäischen Raum. Dabei vereint das Studium bislang isolierte Fachdisziplinen und gewährleistet auf diese Weise eine interdisziplinäre, praxisnahe Ausbildung. Alle Module zeichnen sich durch ihre ökologische Perspektive aus. Die Lehrinhalte entstammen u.a. den Gebieten Boden- und Pflanzenbau, Nutztierwirtschaft, Agrartechnik sowie Agrarpolitik und -ökonomie.

Theorie- und anwendungsbezogene Module sind aufeinander abgestimmt und ergänzen einander. Wichtiger Baustein des Studiums sind Module zu den Disziplinen Chemie und Biologie. Sie gestatten ein grundlegendes Verständnis der Prozesse in Böden, Pflanzen und Tieren und geben Einblick in Vorbedingungen einer artgerechten und produktiven Tierhaltung.

Die Auseinandersetzung mit Teilgebieten der Physik wie Thermodynamik, Kraft und Mechanik liefert das notwendige Basiswissen in Bezug auf agrartechnische Maschinen und Anlagen. Mathematik, Statistik und Datenverarbeitung bereiten u.a. auf den Umgang mit wirtschaftswissenschaftlichen Themen und das Verarbeiten wissenschaftlicher Daten vor.

Die Möglichkeit, ein individuelles, öko-agrarwissenschaftliches Kompetenzprofil zu erarbeiten, bietet das umfangreiche Wahlpflichtangebot. So können Studierende ihr Wissen in Fächern wie z.B. in Boden- und Pflanzenwissenschaften, Energieerzeugung, spezielle Agrartechnik und Nutztierwissenschaften je nach Interesse vertiefen und Schwerpunkte setzen.

Praxis- und handlungsbezogenes Spezialwissen liefern Module aus den Wirtschafts-, Sozial- und Lebensmittelwissenschaften mit Themen wie z.B. Unternehmensführung, Marketing oder Betriebsumstellung. Einzelne Module thematisieren auch tropische Landwirtschaft und ländliche Entwicklungszusammenarbeit.

Schlüsselkompetenzen, die es Absolventinnen und Absolventen erleichtern, Wissen im Berufsleben effizient anzuwenden und adäquat auf neue Situationen zu reagieren, sind ein weiteres Element des Studiums. So wird u.a. die Entwicklung von Organisations- und Kommunikationskompetenz unterstützt, Sprachkenntnisse und Teamfähigkeit gefördert.

Steckbrief

Studienabschluss

Bachelor of Science

Regelstudienzeit

6 Semester

Veranstaltungssprache

Deutsch

Besonderheiten

Duales Studium mit parallelem Berufsabschluss Landwirt/in möglich.
Studienort: Witzenhausen

integriertes Praktikum

4 Monate Berufspraktikum

Zulassungsvoraussetzung

Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder berufliche Qualifikation13 Wochen Vorpraktikum

Zulassungsbeschränkung

Nein

Prüfungsordnung / Modulhandbuch

Gültige Prüfungsordnung für diesen Bachelor-Studiengang

Studiengangsseite

Hier finden Sie die Studiengangsseite

Studienbeginn

Wintersemester und Sommersemester

Enischreibfristen

WS: 1. Juni bis 1. September

SS: 15. Dezember bis 1. März

Beratung

Studienkoordinator

Holger Mittelstraß

Steinstr. 19 / 37213 Witzenhausen 
Tel.: +49 5542 981240 
Fax: +49 5542 981309
mittelst@wiz.uni-kassel.de

 

Rund um das Bewerbungs- und Einschreibverfahren

Erstsemesterinformation

Einführungsveranstaltungen der Studiengänge
und Tipps zum Studienstart