Semesterbeitrag

Der Semesterbeitrag zum Sommersemester 2016

Der Semesterbeitrag ist bei Einschreibung und danach jeweils bei der Rückmeldung für das nächstfolgende Semester zu entrichten. Er setzt sich aus Beitragsanteilen für verschiedene Institutionen zusammen (siehe unten). Für das kommende Semester ergibt sich ein Betrag in Höhe von 276,47 €, der von allen Studierenden zu entrichten ist.

    

Studierende an allen Standorten

Betrag

Pflichtbeitrag (Grundbetrag) 276,47 €
davon  
1. Studentenwerk 80,- €
2. Verwaltungskostenbeitrag 50,- € (*)
3. AStA 10,50 €
3.1. Semesterticket 129,73 € (**)
3.2. Härtefallfonds 0,20 €
3.3. Fahrradverleihsystem 3,00 € (***)
3.4. Kulturticket 3,04 € (****)
verspätete Rückmeldung  
Säumnisgebühr 30,- €

*     Für Austauschstudierende entfällt der Verwaltungskostenbeitrag.
**   Der Beitragsanteil zum Semesterticket erhöht sich um 2,51 € von 127,22 € auf 129,73 €. Die Anteile setzen sich bezogen auf die betroffenen Verkehrsverbünde wie folgt zusammen:

  • NVV 121,96 € (erhöht um 2,43 €)
  • RMV 4,40 € (erhöht um 0,08 €)
  • VPH 1,27 €
  • Keolis 2,10 €

*** Infos zum neuen Fahrradverleihsystem erhalten Sie beim AStA
**** Kulturticket erhöht um 0,12 €

1. Das Studentenwerk

Das Studentenwerk Kassel unterstützt und fördert Studierende der Universität Kassel. Es ist zuständig für deren Anträge auf Leistungen nach dem BAföG, für Mensen und Cafeterien, für den Bau und Betrieb von Studentenwohnheimen sowie die Vermittlung privater Zimmer und Wohnungen; im Bereich Soziale Dienste werden eine Allgemeine, Psychosoziale und Rechtsberatung angeboten sowie Anträge aus der studentischen Unfallversicherung bearbeitet. Mehr Infos gibt es auf der Website vom Studentenwerk Kassel.

2. Verwaltungskostenbeitrag

Der Verwaltungskostenbeitrag wird für die Leistungen bei der Immatrikulation, Beurlaubung, Rückmeldung und Exmatrikulation, bei der allgemeinen Studienberatung sowie für die Leistungen der Auslandsämter und bei der Vermittlung von Praktika erhoben. Er regelt sich nach § 56 des "Hessischen Hochschulgesetzes - HHG", das über die Seite "Rechtsgrundlagen" eingesehen werden kann.

3. AStA

Nach dem Hessischen Hochschulgesetz bilden Studierende einer Hochschule die Studierendenschaft, welche eine Körperschaft des öffentlichen Rechts darstellt und von ihren Mitgliedern einen Beitrag erhebt. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist ausführendes und geschäftsführendes Organ der Studierendenschaft.

3.1 Semesterticket

Der Studienausweis (ugs. Semesterticket) ermöglicht allen Studierenden (ausgenommen: Studierende des Masterstudiengangs - Sustainable International Agriculture) die kostenlose Nutzung von Bus, Straßenbahn und Zug im Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) und darüber hinaus auch auf bestimmten Strecken, z.B. nach Eisenach, Paderborn, Göttingen und Fulda. Nicht nur während des Semesters, sondern auch in den Semesterferien (vorlesungsfreie Zeit) ist das "Semesterticket" uneingeschränkt nutzbar. Die Verpflichtung der Studierenden zur Zahlung des Beitrags beruht auf einer vertraglichen Vereinbarung zwischen dem AStA und den betroffenen Verkehrsgesellschaften. Rückfragen dazu richten Sie bitte an den AStA unter 0561/804-2886.

Schwerbehinderte Studierende mit Freifahrtberechtigung können sich beim AStA auf Antrag diesen Beitragsanteil erstatten lassen.

3.2 Härtefallfonds

Der Härtefallfonds dient zur Finanzierung der Rückerstattungen und der Arbeit der Härtefallstelle der Studierendenschaft.

3.3 Fahrradverleihsystem

Konrad (“K[assel] on Rad”) ist ein Fahrradvermietsystem, das in Kooperation zwischen der Stadt Kassel, des KVG und dem NVV entstanden ist. Die Studierenden der Universität Kassel können das Angebot vergünstigt nutzen und die ersten 45 Minuten sogar kostenlos radeln.

3.4. Kulturticket

Weitere Informationen zum Kulturticket erhalten Sie beim ASTA.

Säumnisgebühren

Säumnisgebühren sind nur bei verspäteter Rückmeldung zu überweisen. Die Rückmeldung gilt als verspätet, wenn die Überweisung des Semesterbeitrags nicht oder nicht vollständig innerhalb der Rückmeldefrist erfolgt ist. Die Höhe der Säumnisgebühr ergibt sich aus der Verwaltungskostenordnung für den Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK), die über die Seite Rechtsgrundlagen eingesehen werden kann.