Nachrichten

29.09.2010 09:00

Weiterlernen in Wissenschaft und Kultur: Bürgeruniversität in Kassel bietet vielfältiges Programm

Kassel. Wer sich wissenschaftlich und kulturell fortbilden möchte, bekommt mit der Bürgeruniversität zwei attraktive Möglichkeiten für das neben- und nachberufliche Lernen geboten.

Ein individuell gestaltbares Bildungsangebot eröffnet das Gasthörerprogramm, bei dem aus ca. 100 Lehrveranstaltungen aus dem breiten Fächerspektrum der Universität Kassel, von den Geistes-, Kunst-, und Literaturwissenschaften bis zu den Wirtschafts-, Technik- und Naturwissenschaften, ausgewählt werden kann. Die Studienprogramme mit Zertifikat bieten hingegen intensive Studien in ausgewählten Fächern und umfassen jeweils eine vorgegebene Auswahl an Vorlesungen und Seminaren. In Kleingruppen von 20 Personen kann strukturiert und wissenschaftlich gearbeitet werden. Studienprogramme im Rahmen der Bürgeruni-versität werden derzeit vom Institut für Germanistik und vom Institut für Geschichte angeboten.

Teilnehmern der Bürgeruniversität eröffnen sich zudem weitere attraktive Vorteile. Gasthörer können ausgewählte Angebote verschiedener Hochschuleinrichtungen zum Studierendentarif nutzen, so beispielsweise die Universitätsbibliothek, das Sprachenzentrum oder den allgemeinen Hochschulsport. Auch Veranstaltungen verschiedener Kulturpartner der Uni Kassel, unter anderem das Staatstheater Kassel und die Museumslandschaft Kassel, können zu Studierendenkonditionen besucht werden.

Das neue Programm erscheint Ende September und liegt in den Häusern der Kulturpartner und in der Buchhandlung Uni Buch aus.

Bürgeruniversität Kassel mit Studienprogramm Germanistik "Fremde Heimat"

Unsere Sprache gebrauchen wir im Alltag als simples Kommunikationsmittel, doch hinter unseren Worten verbirgt sich eine faszinierende Entstehungsgeschichte. Das Institut für Germanistik bietet zum Wintersemester im Rahmen der Bürgeruniversität eine Entdeckungsreise in die Welt der deutschen Sprache, Literatur und Kultur.

In drei Semestern können interessierte Bürger unter dem Titel "Fremde Heimat" die Germanistik als moderne Geistes- und Kulturwissenschaft kennen lernen und sich selbst im wissenschaftlichen Arbeiten erproben. Buch, Gebrauchsanweisung oder Internetblog - die in Deutsch verfassten Texte und die damit vermittelten Werte und Überzeugungen glauben wir ganz selbstverständlich zu verstehen, ihren Sinn ohne Probleme erfassen zu können. Dass unsere Sprache, unsere Kultur, unsere Literatur eine Geschichte haben, dass es eines Lern- und Sozialisationsprozesses bedarf, um sich sicher in dieser Welt der sprachlichen Ausdrücke, Bilder und Handlungen bewegen zu können, ist uns meist nicht bewusst.

Genau diese Zusammenhänge untersucht die Germanistik, zu deren Gründervätern auch die Brüder Grimm gehören. Das Studienprogramm Germanistik umfasst drei Vorlesungen, drei Seminare und drei Exklusiv-Seminare mit Prüfungsleistung. Abschließend kann ein Zertifikat erlangt werden. Das Programm steht 20 Teilnehmern offen, die Teilnahmegebühr beträgt 300 Euro pro Semester. Anmeldeschluss ist der 8. Oktober.

p
2.981 Zeichen

 
Info

Nicole Carl
UniKasselTransfer
tel (0561) 804 3641
e-mail ncarl@uni-kassel.de
web www.unikasseltransfer.de/buergeruni