Meldung

25.07.2017 14:55

8. Kasseler Projektmanagement Symposium mit neuem Konzept

Der Lehrstuhl Projektmanagement der Universität Kassel veranstaltet seit 2003 alle zwei Jahre im Herbst das „Kasseler Projektmanagement Symposium“. Das achte Symposium findet am 20. Oktober in einem neu überarbeiteten Format zum Thema Chancenmanagement statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Für das Symposium wurde ein Thema gewählt, das zwar auf irgendeine Weise in aller Munde ist, d. h. in vielen Unternehmen existiert, das jedoch meist wenig strukturiert und systematisch behandelt wird: das Chancenmanagement. Seit Mitte letzten Jahres läuft dazu am Lehrstuhl ein Forschungsprojekt und alles, was bisher herausgefunden wurde, bestätigt diese Einschätzung.

Für das achte Symposium wurde ein neues Format entwickelt. Es soll eine Mischung aus Expertenkonferenz und Workshop mit 50 bis 60 Teilnehmern sein, bei dem nach sechs Impulsreferaten von hochkarätigen Referenten aus der Industrie einzelne Workshops zu mehreren Themenclustern des Chancenmanagements stattfinden sollen. In der dritten Sektion der Veranstaltung tragen die einzelnen Gruppen dann ihre Ergebnisse aus den Workshops vor und im Plenum wird darüber diskutiert.

Die Referenten und Vortragstitel sind im Einzelnen:

  • Opportunity Management in Projects: Why to focus more on it. Dr.-Ing. Dieter Butz, Director Corporate Project Management, Robert Bosch GmbH
  • Chancenmanagement 1.0. Dr.-Ing. Florian Feustel, Leitung Entwicklungsqualität, Deutsche ACCUMOTIVE GmbH & Co. KG –  ein Unternehmen der Daimler AG
  • Chancenmanagement: Vom Bauchgefühl zur Projektstrategie. Dipl.-Ing. Marcus Herwarth, Geschäftsführer, LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG.
  • Chancenmanagement bei Infrastrukturprojekten: Denken wir zu negativ? Dipl.-Ing. Andreas Irngartinger, Bereichsleiter, DEGES GmbH.
  • Chancenmanagement: Die Kluft zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Dipl.-Ing. Thilo Liebig, Leiter Qualitätsmanagement Großprojekte, DB Netz AG
  • Fürchte nicht das Scheitern, fürchte die Chance, die Du verpasst. Chancen im Projektmanagement der Fahrzeugentwicklung. Dipl.-Ing. Karl-Hubert Schlichtenmayer, Berater Porsche Design, Dozent der Hochschulen Karlsruhe und Heilbronn, bis 2015 Leiter Entwicklungsstrategie und Porsche-Verbesserungs-Prozess der Porsche AG

Wie in den vergangenen Jahren besteht die Zielgruppe hauptsächlich aus projektaffinen Führungskräften (inkl. Projektleitern) aus den Bereichen Bau und Automotive.

Nach diesem Symposium soll zusammen mit den Referenten und Teilnehmern entschieden werden, ob es gemeinsame weitergehende Aktivitäten – denkbar wären z. B. eigenständige Arbeitsgruppen oder auch die Forschung begleitende Arbeitsgruppen – geben wird.

Das 8. Kasseler Projektmanagement Symposium findet am 20. Oktober 2017 von 09:00 bis 16:30 Uhr im Science Park Kassel, Universitätsplatz 12, 34127 Kassel statt. Am Vorabend (19.10.2017) bietet der Lehrstuhl ein gemeinsames Dinner mit den Referenten und Teilnehmern an.

Informationen rund um das Symposium und zur Anmeldung sind auf der folgenden Homepage zu finden: www.pm-symposium.de.