Meldung

11.01.2017 16:27

Prof. Dr. René Matzdorf neuer Vize-Präsident

Der Erweiterte Senat der Universität Kassel hat heute (11. Januar 2017) Prof. Dr. René Matzdorf zum neuen Vize-Präsidenten gewählt. Er folgt Prof. Dr. Andreas Hänlein nach, der nach zwei Amtszeiten auf eigenen Wunsch aus dem Präsidium ausscheidet.

Der Präsident der Universität Kassel, Prof. Dr. Reiner Finkeldey (l.) gratuliert Prof. Dr. René Matzdorf. Foto: Uni Kassel.

Matzdorf übernimmt von Hänlein die Zuständigkeiten, darunter die Bereiche für Studium und Lehre sowie Lehrerbildung und Evaluierung von Leistungen der Hochschule. Der Experimentalphysiker war bislang Studiendekan des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften. Die Amtszeit beträgt drei Jahre und beginnt am 1. April 2017. Matzdorf war der einzige Kandidat.

Matzdorf (52) hat eine ausgeprägte Kasseler Vergangenheit: Geboren in der nordhessischen Metropole, studierte er an der hiesigen Universität, promovierte und habilitierte sich 1997. Nach Tätigkeiten in den USA trat er 2000 eine Professur in Würzburg an. 2003 kehrte er zurück und leitet seitdem das Fachgebiet Oberflächenphysik an der Universität Kassel. Seit 2011 ist er Vorstandsmitglied im Zentrum für Lehrerbildung, seit 2015 dessen stellvertretender Vorsitzender. Seit 2010 ist Matzdorf zudem Studiendekan des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften. Zu seinen weiteren Ämtern zählt der Vorsitz der Akkreditierungskommission der Agentur ASIIN.

Der Präsident der Universität, Prof. Dr. Reiner Finkeldey, freute sich über die Zustimmung für Matzdorf, den er dem Erweiterten Senat als Vize-Präsident vorgeschlagen hatte. „Mit Herrn Matzdorf gewinnt das Präsidium erneut ein Mitglied, das über langjährige profunde Erfahrung in der Entwicklung von Studiengängen verfügt. Durch sein Engagement in einer bundesweit tätigen Akkreditierungs-Agentur bringt er auch den Blick von außen mit. Beides wird uns bei unserem Ziel, die Studienqualität an unserer Hochschule fortlaufend zu verbessern, großen Nutzen bringen. Darüber hinaus wird Herr Matzdorf auch wertvollen Input aus dem Zentrum für Lehrerbildung einbringen.“ Die Lehrerbildung zählt zu den Schwerpunkten der Universität; rund jeder fünfte Studierende studiert auf Lehramt.

Zugleich dankte Finkeldey dem ausscheidenden Vize-Präsidenten Hänlein für sechs Jahre Arbeit im Präsidium: „Sie haben mit ihrer sachlichen, stets überlegten Art die Geschicke unserer Universität mit geprägt und sich insbesondere um die Weiterentwicklung der Studienqualität äußerst verdient gemacht. Darüber hinaus hat das gesamte Präsidium im vorvergangenen Jahr enorm von Ihrem Erfahrungswissen profitiert.“ 2015 waren mit Finkeldey selbst, Kanzler Dr. Oliver Fromm, Vize-Präsidentin Prof. Dr. Ute Clement und Vize-Präsident Prof. Dr. Arno Ehresmann vier von fünf Präsidiumsmitgliedern neu angetreten. „Sie werden uns fehlen – aber wir wissen Sie in der Nähe, wenn wir Ihren Rat brauchen.“ Hänlein (57) hatte sich nicht wieder zur Wahl gestellt, weil er sich in Zukunft auf Forschung und Lehre in seinem Fachgebiet Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht konzentrieren will.

Ein Bild auf Anfrage bei der Pressestelle der Uni Kassel: presse@uni-kassel.de

Kontakt:
Sebastian Mense
Universität Kassel
Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 561 804-1961
E-Mail: presse@uni-kassel.de
www.uni-kassel.de