Meldung

29.09.2017 13:32

Ringvorlesung „Klassiker österreichischer Literatur“

Klassiker der österreichischen Literatur werden bei einer Ringvorlesung im Wintersemester 2017/18 vorgestellt, die von der Literatur- und Medienwissenschaftlerin Prof. Dr. Stefanie Kreutzer am Institut für Germanistik der Universität Kassel organisiert wird. Die Vorlesungen sind öffentlich und finden ab dem 19. Oktober jeden Donnerstag von 14 bis 16 Uhr im Campus Center (Hörsaal 3) am Campus Holländischer Platz statt.

Vorgestellt werden Klassiker der österreichischen Literatur ab Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Zentrum der Analysen steht jeweils ein zentraler Text eines renommierten österreichischen Autors. Ziel der Ringvorlesung ist es, den heterogenen Kulturraum Österreich durch ausgewählte Literaturbeispiele prominenter Autoren exemplarisch abzustecken.

Die Vortragenden analysieren insbesondere epische Texte und Romane, beispielsweise von Daniel Kehlmann, Arno Geiger, Stefan Zweig, Elias Canetti, Gustav Meyrink und Adalbert Stifter. Mit Dr. Klaus Hoffer ist auch ein österreichischer Autor im Rahmen einer Lesung am 16. November an der Vorlesungsreihe beteiligt. Zudem wird Prof. Dr. Stefanie Kreuzer am 9. November seinen Roman „Bei den Bieresch“ von 1979/83 vorstellen. Außerdem wird es einen medialen Exkurs zu Wien im Film der 1930er Jahre im Rahmen des filmgeschichtlichen Vortrags von Dr. habil. Thomas Köhler geben.

Vortragen werden sowohl Kasseler Germanistinnen und Germanisten (Prof. Dr. Stefan Greif, Prof. Dr. Stefanie Kreuzer, Dr. Andreas Wicke), als auch eingeladene Gäste (Prof. Dr. Hans Richard Brittnacher, Prof. Dr. Michael Gamper, PD Dr. Urte Helduser, PD Dr. Sascha Kiefer, Dr. Dominik Orth, Prof. i. R. Dr. Helmut Scheuer, Prof. Dr. Hans-Walter Schmidt-Hannisa, Dr. Stefan Tetzlaff).

Die Vorlesungen finden ab dem 19. Oktober jeweils donnerstags von 14 bis 16 Uhr im Hörsaal 3 des Campus Center am Campus Holländischer Platz der Universität Kassel, Moritzstraße 18, 34127 Kassel statt. Ausnahme: Kein Termin am 23. November.

Aus dem Konzept der Ringvorlesung wird eine gleichnamige Publikation zu Klassikern der österreichischen Literatur hervorgehen, die sämtliche Einzeltextanalysen versammelt.

Nähere Informationen sowie Plakat und Flyer unter: http://www.stefaniekreuzer.de/07_aktuelles.html


Kontakt:
Prof. Dr. Stefanie Kreuzer
Universität Kassel
Institut für Germanistik
Tel.: +49 561 804-3319
E-Mail: stefanie.kreuzer@uni-kassel.de