Meldung

17.07.2017 13:11

Ziel erreicht: die Teams der 5 EURO Challenge haben es geschafft

Das Motto der 5 EURO Challenge lautet: 'Unternehmensgründung erleben'. Was es heißt, im Rahmen einer Lehrveranstaltung aus einer Idee ein Unternehmen zu entwickeln, das konnten die beteiligten Teams der 5 EURO Challenge im Sommersemester 2017 erleben. Es zeigte sich wieder, dass sich mit einem minimalen finanziellen Einsatz attraktive Ziele erreichen lassen, wenn man motiviert und phantasievoll ist.

In einer stimmungsvollen Abschlussveranstaltung im Idea Lab des Science Park Kassel präsentierten am Freitagabend die Teams vor einer vierköpfigen Jury ihre Projektergebnisse. Dabei ging es nicht nur um wirtschaftliche Leistungszahlen, vielmehr traten das Engagement und die Begeisterung der Beteiligten in den Vordergrund.

In dieser vierten Auflage der 5 EURO Challenge konnte Yvonne Thomas mit ihrem Projekt 'pflückreif', einem Pflanzset zur Kultur von Salat und Kräutern, das Nachhaltigkeit mit Design verbindet, die Jury überzeugen. Die Gruppe 'Sparkompass' mit Patrique und Andres Yanez Valdivia, Bastian Malke und Marvin Sibilitz präsentierte ein bisher einzigartiges Gutscheinbuch speziell für Kasseler Studierende, das kulturelle und gastronomische Tipps mit Vergünstigungen verbindet und erreichte damit den zweiten Platz. Mit einem Set für den modisch anspruchsvollen Herren, bestehend aus Fliege und Einstecktuch, konnten Xenia Tissen und Harri Jaisler als Team 'tuxin' den dritten Platz erringen.

Alle teilnehmenden Teams konnten von den Erfahrungen profitieren, die durch den Aufbau der Lehrveranstaltung bedingt sind: so musste zunächst eine gemeinsame Zielsetzung entwickelt werden, es mussten Rollen im Team geklärt werden, Fristen waren einzuhalten, ein kurzer Film war zu produzieren usw. Um die einzelnen Teams in den unterschiedlichen Phasen optimal unterstützen zu können, wurde mit einem themenbezogenen Beratungsangebot gearbeitet. Die Teams konnten so nach Bedarf professionelle Beratung zu den Themen Ideenentwicklung, Geschäftsbericht, wirtschaftliches Handeln, Präsentation und Teamdynamik nutzen.

Zum Wintersemester 2017/2018 startet die 5 EURO Challenge erneut, diesmal mit dem Schwerpunktthema 'Digitalisierung'. Alle Studierenden mit Interesse an Teamarbeit, interdisziplinärem Arbeiten und Eigeninitiative sind eingeladen, sich zu beteiligen. Voraussetzungen zur Teilnahme sind Neugier und die Bereitschaft, für ein gemeinsames Ziel Zeit und Arbeit zu investieren. Als Lohn winken unbezahlbare Erfahrungen und die Möglichkeit, weitere unterstützende Beratung zu gewinnen.

Nähere Informationen zur 5 EURO Challenge bei Martin Seip (martin.seip@uni-kassel.de)

Info: Die Jurymitglieder

Prof. Heidi Möller, Fachgebiet Theorie und Methodik der Beratung
Annika Wallbach, Gründungsberatung Inkubator
Hai Hoang, Product Innovation Lab und Preisträger aus dem Vorjahr
Magnus Ruchhöft; Unternehmer LaLaLand Kassel

Info: Die 5 EURO Challenge

Die Veranstaltung, die über ein Semester läuft, gliedert sich in drei Teile. Zunächst werden in einer Auftaktphase Teams gebildet, Ideen entwickelt oder konkretisiert und Wissen zu den Themen Präsentationstechnik, Selbst- und Zeitmanagement, Kommunikation und Konfliktmanagement vermittelt.
In der Praxisphase, die ca. acht Wochen dauert, geht es an die Umsetzung und Vermarktung der Idee. Als anfängliche Investition ist ein Betrag von 5 Euro vorgesehen. In Zweier- bis Viererteams werden die in der Auftaktphase formulierten Geschäftsideen im Rahmen einer GbR realisiert. In dieser Phase werden die Teams bei Bedarf unterstützt.

In der Abschlussphase werden die einzelnen Projekte bewertet. Eine Jury kürt auf der Grundlage des Erfolgs der Idee, des Geschäftsberichts, der Präsentationen und einer Fragerunde im Rahmen einer Abschlussveranstaltung drei Sieger, die als Preis gezielte Beratung und Unterstützung erhalten.