Veranstaltung

Titel: Vortrag: "Fremde sind wir uns selbst Die Flüchtlingskrise und die deutschen Verhältnisse"
Startdatum: 02 März
Startzeit: 20:00
Stoppzeit: 21:30Uhr
Referent:
Prof. Dr. Rolf-Peter Warsitz, Kassel 
Ort: vhs, Wilhelmshöher Allee 19-21, Raum 304
Beschreibung:

Die „Flüchtlingskrise“ sowie interkulturelle und -religiöse Verwerfungen deuten auf einen nach außen verlagerten Konflikt hin, um die eigene innere Fremdheit, bzw. Entfremdung in uns, zu verdrängen. Die Gewalt, die dabei teilweise zum Ausdruck kommt, scheint noch von der Destruktivität zu kommen, die unserer Triebgeschichte inne wohnt. Mit Sigmund Freuds „Unheimlichen“ und mit Julia Kristevas „Konzeption des Fremden“, nach dem wir uns selbst fremd sind, knüpft dieser Vortrag an die Tradition der psychoanalytischen Sozialpsychologie an.

Zurück