02.08.2016 11:43

Internationale Konferenz zur Computeralgebra erstmals in Kassel

Noch bis zum 4. August findet die 22. Konferenz über Anwendungen der Computeralgebra (22nd Conference on Applications of Computer Algebra, ACA 2016) in Kassel statt. Es gelang damit erstmalig, diese wichtige internationale Tagungsreihe nach Deutschland zu holen.

Neben rund 40 Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus Deutschland kommen noch etwa 80 aus 25 anderen Ländern: von Kanada bis China, von Irland bis zum Iran.

Prof. Dr. Wolfram Koepf und Prof. Dr. Werner Seiler, als lokale Organisatoren, zeigten sich erfreut über die große internationale Resonanz und die finanzielle Unterstützung der Tagung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Bemerkenswert ist die aktive Teilnahme der meisten Teilnehmer, die in elf Sektionen über 100 Vorträge halten.

Drei eingeladene Hauptvorträge strukturieren die Konferenz. Die aktuellen Fortschritte der beiden größten Computeralgebrasysteme Maple bzw. Mathematica werden in Sponsorenvorträgen präsentiert. Am Mittwochnachmittag wird eine Exkursion zu den Wasserspielen im Bergpark Wilhelmshöhe angeboten.

Computeralgebrasysteme diesen einerseits dem Mathematiker in seiner Forschung, indem sie komplexe Berechnungen übernehmen, die häufig von Hand gar nicht durchgeführt werden können und somit neue Forschungsergebnisse ermöglichen. Andererseits werden Computeralgebrasysteme auch immer häufiger in der Praxis beispielsweise von Physikern, Ingenieuren und Medizinern angewandt. Dies macht Konferenzen wie die ACA so wichtig.


Weitere Informationen und das Konferenzprogramm sind zu finden unter:
http://www.mathematik.uni-kassel.de/ACA2016/ 
 
Ansprechpartner: Prof. Dr. Wolfram Koepf und Prof. Dr. Werner Seiler

Kontakt:

Prof. Dr. Wolfram Koepf
Fachbereich 10 Mathematik und Naturwissenschaften
Universität Kassel
Heinrich-Plett-Str. 40
34132 Kassel

www.mathematik.uni-kassel.de/~koepf/