Richtlinien zur Förderung

Wenn staatliche Mittel und Einflussmöglichkeiten an Grenzen stoßen, bewirkt die UGK oft bereits durch eine Initialförderung, dass auch andere Institutionen weitere Mittel für ein Projekt zur Verfügung stellen. Die Universitätsgesellschaft Kassel kann nur Anträge fördern, die den satzungsmäßigen Zwecken dienen. Die Mitgliedschaft in der Universitätsgesellschaft bei Antragstellung wird empfohlen. Es gibt keinen Anspruch auf Förderung.

Förderungsfähig sind

  • Projekte, vor allem öffentliche Veranstaltungen und wissenschaftliche Tagungen, die die Mitglieder der Universität betreiben und zu deren Gestaltung zusätzliche Finanzmittel benötigt werden
  • Mittel zur Initiierung weiterer Förderung durch andere Drittmittelgeber
  • Projekte oder Reisevorhaben von Studierenden und wissenschaftlichem Nachwuchs, etwa durch Reisestipendien
  • Veranstaltungen der Universität, die der Universität als Ganze dienen und die Außendarstellung der Universität stärken
  • Anträge des Studentenwerks Kassel auf ergänzende Mittel zur Unterstützung dessen sozialer Aufgaben
  • Ergänzungsmittel für die Beschaffung von Ausstattung für Wissenschaft und Lehre in besonderen Fällen
  • Veranstaltungen und Leuchtturmprojekte der Universitätsgesellschaft

Nicht gefördert werden

  • Rückwirkend gestellte Anträge, Antragsfrist ist jeweils bis zu vier Wochen vor Vorstandssitzungen, siehe Termine
  • Druckkosten jeglicher Art
  • Personalkosten mit Ausnahme von befristet eingesetzten Hilfskräften für die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Personen außerhalb der Universität 

Mitglied werden

Ich möchte Mitglied der Universitätsgesellschaft werden und beantrage dies.