Aktuelles

07.05.2020 11:08

CfP: Forum Privatheit: „Selbstbestimmung und Privatheit – Gestaltungsoptionen für einen europäischen Weg“ (12.-13. Nov 2020)

Die Jahreskonferenz des Forum Privatheit ist für November 2020 in Berlin zur Thematik „Selbstbestimmung und Privatheit – Gestaltungsoptionen für einen europäischen Weg“ geplant. Beiträge können bis zum 2.6.2020 eingereicht werden.

Die diesjährige Jahreskonferenz des Forum Privatheit ist für November 2020 in Berlin zur Thematik „Selbstbestimmung und Privatheit – Gestaltungsoptionen für einen europäischen Weg“ geplant. (Tagungsleitung: Prof. Dr. Alexander Roßnagel, ITeG, Uni Kassel, und Prof. Dr. Michael Waidner, Fraunhofer SIT, Darmstadt).

    Bis zum 02.06.2020 können Extended Abstracts (1-2 Seiten)
    für Vorträge und Poster über EasyChair eingereicht werden.
    Bitte geben Sie an, ob es sich um einen Vortrag oder ein Poster handelt.

Angesichts der Fülle an Herausforderungen in Folge der von Digitalisierung angestoßenen Entwicklungen und Wandlungsprozesse verfolgen die Europäische Union und Deutschland einen sog. „dritten“ bzw. „europäischen Weg“, der  eine gemeinwohlorientierte Technikentwickung europäischer Prägung voran bringen möchte. Dieser Ansatz versteht sich als Alternative zu einem rein profitorientierten Digitalkapitalismus weltweit dominanter IT-Firmen und dem totalitären Digitalautoritarismus chinesischer Spielart.

Die handlungsleitende Fragestellung der diesjährigen Tagung wird lauten: „Welche Gestaltungsoptionen sind geeignet, um Selbstbestimmung und Privatheit auch im Digitalzeitalter zu gewährleisten?“ Die Jahreskonferenz lädt ein zu diskutieren, wie die Informationstechniken einerseits gestaltet werden können, welche Gestaltungsoptionen andererseits jenseits von Technik im engeren Sinne (wie in Recht, Politik, Wirtschaft) mitzudenken sind und wie technikinduzierter Wandel adressiert und in einer für die gesellschaftlich sinnvollen Weise umgesetzt werden kann.

Exemplarisch sollen vier Themenkomplexe in den Vordergrund gerückt werden:

  • Technischer Wandel
  • Privacy Governance in der Informationsgesellschaft
  • Wertschöpfung und Gestaltungsoptionen: Selbstbestimmung in Datenökonomien
  • Gerechtigkeit und Innovation

Der Call for Papers richtet sich an alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der technischen und ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen, der Rechtswissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaften, Psychologie, Ethik, Philosophie, Wirtschafts-, Medien- und Kommunikationswissenschaften. Besonders begrüßt werden disziplinübergreifende Einreichungen. Der ausführliche Call for Papers und weitere Informationen und Einreichungsfristen können auf der Webseite des Forum Privatheit nachgelesen werden: https://www.forum-privatheit.de/jahreskonferenz-2020/