Zurück
11.10.2021 | Intelligente Eingebettete Systeme

Neu­er Kon­fe­renz­bei­trag für die DS 2021 ak­zep­tiert

In dem Artikel "Statistical Analysis of Pairwise Connectivity" stellen Georg Krempl, Daniel Kottke und Tuan Pham die Methode "Analysis of the Connectivity of spiking Events (ACE)" vor. ACE dient zur Detektion von Verbindungen zwischen Neuronenpaaren basierend auf Hypothesentests. Anhand von Spiketrains wird eine Verteilung bestimmt, die die Verteilung der Latenzen zwischen zwei aufeinanderfolgender Spikes zweier unkorrelierter Neuronen modelliert. Mittels der Chi-Quadrat Teststatistik wird die Abweichung der beobachteten und der erwarteten Verteilung gemessen. Basierend auf dieser Teststatistik entscheidet ACE, ob das Neuronenpaar verbunden ist.