De­tail­an­sicht Ter­min

Zurück

Keyno­te von Clau­de Drau­de auf der ge­mein­sa­men Ta­gung DEL­FI & HDI 2021

Wie kann IT-Gestaltung diversity-gerechter werden? Grundlagen, Voraussetzungen und Herausforderungen für Informatik-Forschung und -Lehre

Informatik verändert nicht nur die Arbeitswelt, sondern zunehmend alle Lebensbereiche. Sie verändert Produkte, Services, Logistik und Infrastruktur, sowie Prozesse der Wissens-, Informations- und Kommunikationsorganisation. Informatik gestaltet mehr als Technik, sie gestaltet Welt. Hierbei wird die Informatik als maßgebliche Innovationskraft angesehen, ihre gesellschaftlichen und ökologischen Auswirkungen werden jedoch ebenfalls zunehmend problematisiert. Mehr denn je muss sich die Informatik mit Bereichen außerhalb dessen, was als rein technisch verstanden wird, auseinandersetzen. IT-Systeme sollen eine möglichst breite gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen und demokratischen Werten und Normen gerecht werden. Soziale Aspekte und gesellschaftliche Auswirkungen bei der IT-Gestaltung angemessen zu berücksichtigen, stellt die Forschung und Lehre in der Informatik jedoch vor verschiedene Herausforderungen. Für ein konsequentes Zusammendenken von sozialen und technischen Prozessen werden Informatiker:innen derzeit größtenteils nicht ausgebildet.

Mein Vortrag setzt an diesen Herausforderungen an. Ich stelle zum einen konkrete Ansätze für eine vielfältige, inklusive und sozialverantwortliche IT-Gestaltung vor; zum anderen spreche ich darüber welche Voraussetzungen es für die nachhaltige Einbettung und erfolgreiche Vermittlung von Diversitäts-Aspekten in Informatik-Forschung und -Lehre benötigt.

 

Mehr Informationen zum Programm, den Anmeldemodalitäten etc. finden sich auf der Tagungswebsite.

Verwandte Links