MERKUR: MobilER Kontextbasierter, Ubiquitärer Reisebegleiter

Ansprechpartner: Prof. Dr. Klaus David
Laufzeit: Januar 2010 - Dezember 2011
Fördernde Einrichtung: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Kurzbeschreibung

Ziel ist die Entwicklung eines Systems, welches den Reisenden im Vorfeld eines Ortswechsels am Arbeitsplatz, unterwegs und zu Hause über Störungen im Beförderungssystem informiert, um lästige Wartezeiten bzw. ein Zuspätkommen beim Wechsel von Auto, Straßenbahn, Bus, Bahn, … zu vermeiden und gegebenenfalls alternative Routen anzubieten. Hierzu ist sowohl die Erfassung der Situation des Nutzers nötig, als auch die reale Position der Transportfahrzeuge. Angereichert werden diese Informationen mit Daten über Fahrzeugausstattungen sowie Statusmeldungen zum Systemzustand (System-störungen) und zu erwartenden Verspätungen, beispielsweise durch Baustellen und Demonstrationen.

Dem Reisenden werden die Informationen in ansprechender und zielführender Weise präsentiert z. B. mit Hilfe eines Stadtplans. Das Konsortium wird einen Prototyp entwickeln, der exemplarisch im Raum Kassel eingesetzt wird und durch den Partner s.a.d Systemanalyse und –Design GmbH als Produkt deutschland- und europaweit angeboten werden wird.