DFG-Graduiertenkolleg 1681/2 "Privatheit und Digitalisierung"

Sprecher des Graduiertenkollegs: Prof. Dr. Hans Krah
(Universität Passau)
Ansprechpartner im ITeG: Prof. Dr. Gerrit Hornung
(Fachgebiet Öffentliches Recht, IT-Recht und Umweltrecht; Universität Kassel)
Laufzeit: April 2012 - März 2021
Fördernde Einrichtung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Projektwebsite: Hauptprojektseite bei der Universität Passau
Projektseite bei der Universität Kassel

Das DFG-Graduiertenkolleg 1681/2 "Privatheit und Digitalisierung" stellt das Thema Privatheit wegen dessen gesellschaftlicher wie wissenschaftlicher Relevanz in das Zentrum von Untersuchungen.

Das Kolleg strebt an, tradierte Konzepte des Privaten zu rekonstruieren, Erscheinungsformen des Privaten zu analysieren, die Wirkung gesellschaftlicher und technologischer Entwicklungsprozesse auf das Konzept der Privatheit zu untersuchen und für eine mögliche Neuakzentuierung nutzbar zu machen.

Das Kolleg ist an der Philosophischen und Juristischen Fakultät der Universität Passau verankert und um die folgenden thematischen Arbeitsbereich zentriert:

1. Begriff der Privatheit
2. Medien & Privatheit
3. Kultur(en) & Privatheit
4. Raum & Privatheit

Prof. Dr. Gerrit Hornung, LL.M. war während seiner Zeit an der Universität Passau Mitglied des Graduiertenkollegs und ist seitdem assoziiertes Mitglied.