LAGE-EE

Projektverantwortlicher im ITeG: Prof. Dr.-Ing. Klaus David
Ansprechpartner: Dr. Nermin Brgulja
Fördernde Einrichtung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Lastverschiebungspotentiale von Gebäuden für Strom aus erneuerbaren Energien (LAGE-EE)

Das Projekt LAGE-EE beschäftigt sich mit dem Thema Nachfrageflexibilisierung mittels bedarfsorientierten Einsatzes von Power2Heat-Technologien in Gebäuden mit dem Ziel einen Beitrag zur Netzstabilität zu schaffen. Der Ansatz verfolgt die Prinzipien der Lastverschiebung hin zu Zeiten mit EE-Strom-Überschüssen durch den zeitlich angepassten Betrieb von Wärmepumpen aber auch direkten Strom-Wärme-Wandlern, z.B. Heizstab oder Nachtspeicheröfen. Mithilfe einer intelligenten, dezentralen Vernetzung in einem Steuerungssystem wird die Selbstregulierung von Stromerzeugung und Stromverbrauch über Wärmequellen in Verteilnetzen verfolgt.

Projektpartner:

  • EAM Energie GmbH
  • Energienetz Mitte GmbH
  • Viessmann Werke GmbH & Co.KG
  • Kiwigrid GmbH
  • Fraunhofer Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE