Zurück
27.02.2020 | Aktuelles

Show­down bei der Leicht­ath­le­tik Hal­len-DHM in Frank­furt

© Benjamin Heller

Die Deutschen Hochschulmeisterschaften Leichtathletik (Halle) in Frankfurt waren mit rund 300 Studenten aus ganz Deutschland wieder einmal ein Erfolg. Wie man es aus Frankfurt kennt, war der Wettkampf sehr gut organisiert und immer im Zeitplan. Würdevolle Siegerehrungen und disziplinübergreifend tolle Leistungen machten die DHM auch für jeden Nichtsportler sehenswert. Julia Nestle, sonst FFH Moderatorin, moderierte die Veranstaltung mit viel Ruhe und fachlichem Wissen. Keine Disziplin kam zu kurz und tolle Leistungen wurden von den Zuschauern mit großem Beifall begleitet. Durch die Unterstützung des Publikums wurden die Läufer, Springer oder Werfer zu guten Versuchen geführt. Lobend sollten auch an dieser Stelle wieder einmal die engagierten Helfer und Kampfrichter erwähnt werden, ohne diese solch eine Veranstaltung nicht möglich wäre.

Auch in diesem Jahr stellte die Uni Kassel mehrere Teilnehmer/innen in unterschiedlichen Disziplinen.

Beim 60m Sprint traten Clemens Grau und Steven Müller an. Im Vorlauf konnte sich Steven Müller erfolgreich durchsetzen und sich für den Endlauf qualifizieren. Diesen schloss er mit einem sehr guten zweiten Platz ab.

Im Weitsprung trat Clemens Grau erneut an und belegte den 7. Platz.

Bei den Frauen traten Merle Hinz und Carolin Klupsch in der Disziplin Weitsprung an. Mit einer Weite von 5,44m belegte Merle den 12. Platz und Carolin verpasste mit einer Weite von 5,90m nur knapp das Podest – Platz 4 stand für sie am Ende auf der Tafel.

Auch bei den 60m Hürden verpasste Carolin erneut knapp das Podest und ging in dieser Disziplin ebenfalls mit einem 4. Platz nach Hause.

Im Hochsprung hingegen belegte sie einen tollen 2. Platz, den sie sich mit einer anderen Athletin teilen musste. Lediglich die Anzahl der Fehlversuche entschieden über den Sieg.

In der Disziplin 60m Sprint belegte Merle Hinz den 5. Platz, der leider nicht für die Qualifikation des Endlaufs gereicht hat.

Die Uni Kassel gratuliert den Teilnehmern für diese sehr guten Leistungen und hofft auch bei den nächsten Leichtathletik DHMs wieder einige Teilnehmer/innen melden zu können.