Zurück
25.05.2020 | Aktuelles

#stay­ho­me #stay­fit – Was bis­her ge­schah

Seit dem 13. März gibt es aufgrund der Corona-Krise kein Sportangebot mehr. Das ist so nicht ganz richtig! Der Hochschulsport musste aufgrund der Zwangspause seine 150 Kurse vor Ort absagen und auch das Fitnessstudio UNIfit schließen, aber trotzdem hieß es nicht „Abwarten und Tee trinken“.

Denn zu den Aufgaben des Hochschulsports zählt auch, in diesen ungewöhnlichen Zeiten, einen Beitrag zur psychischen und sozialen Gesundheit der Universitätsangehörigen zu leisten.

Bereits am 30. März startete der Hochschulsport der Uni Kassel mit der ersten Runde der Initiative #stayhome and #stayfit. Mit Hilfe zahlreicher Übungsleiter*innen konnten in kürzester Zeit knapp 30 Kurse auf die Beine gestellt werden, die online ein wenig Normalität in den weggefallenen Sportalltag gebracht haben. Die Kurse umfassten nicht nur Klassiker wie Bauch Beine Po, Hatha-Yoga, Tabata oder Fitness- und Funktionsgymnastik. Auch für die Wassersportler*innen wurde mit dem Ruder Intervall Training und für die Ballsportler*innen mit dem Football Fitness Home Workout ein Angebot geschaffen. Ergänzt wurde dieses umfangreiche Programm durch die bewegten Mittagspausen und die Kurse aus der Vortragsreihe „Ernährung in Zeiten von Corona“, welche Bestandteil des Gesundheitsprojektes „Streck-DICH Campus der Bewegt“ des Hochschulsports sind.

Mit Beginn des Sommersemesters am 20.04.2020 ging auch das Programm #stayhome and #stayfit in die nächste Runde. Das Angebot wurde durch weitere Kurse wie „Rückenfit“ und „Betriebliche Gesundheitsförderung“ erweitert. Außerdem konnte das Programm auch zeitlich ausgebaut werden, sodass ebenfalls Kurse am Wochenende stattfinden. Zudem wird das „Streck dich“-Programm weitergeführt, indem sogenannte „mini breaks“ für Studierende in Lehrveranstaltungen angeboten werden, um die körperliche Aktivität im Studienalltag zu fördern. Für die Mitglieder des UNIfit wird täglich eine neue Übung in Form eines Videoclips online gestellt. Jeden Freitag findet dann ein gemeinsames Workout über einen Livestream statt, das sich aus den Übungen der Woche zusammensetzt.

Solange eine Rückkehr in den „normalen“ Sportalltag nicht möglich ist, wird der Allgemeine Hochschulsport der Uni Kassel weiter an der Initiative #stayhome and #stayfit arbeiten, um so möglichst viele Universitätsangehörige zu erreichen und den Bewegungsmangel auszugleichen. Eine Anmeldung zu dem Programm ist weiterhin möglich und erfordert allein die Mitgliedschaft im Hochschulsport.