Zurück
21.11.2019 | Berichte

Al­le in den Top Ten

Am Samstag war es wieder soweit, die Roundnet Raccoons sind mit Unterstützung des AHS Kassel beim Roundnet Turnier im Siegerland angetreten. Schon in der Vorrunde zeichnete sich das hohe Niveau der Kasseler Teams ab. In der Mixed Division setze sich „Randlos Glücklich“, die Combo aus Kassel und Regensburg, ohne Niederlage bis ins Finale durch. Auch dieses entschieden sie nach einem harten Spiel auf hohem Niveau für sich und zeigten, dass sie an diesem Tag einfach nicht zu schlagen waren. Nach einem holprigen Start für die anderen zwei Kassler Mixed Teams hieß es, in der Hauptrunde zu bekannter Form zurück zu finden. Dies gelang gut, die vierten der deutschen Meisterschaft „Üff Üff“ konnten sich am Ende des Tages den fünften Platz erkämpfen. „Los Mashinos“, die ihr erstes Turnier in dieser Kombination spielten, gelang es auf Rang sieben vorzustoßen.

In der  Herren Division erlangten die Roundnet Raccoons weitere Top Ten Platzierungen. Das dynamische 3,90m Duo „Lang & Elend“ schied nach einer starken Vorrunde im Viertelfinale gegen die angriffsstarken und technisch überlegenen „Spiking Raccoons“ aus und teilten sich am Ende des Tages den 7 Platz mit dem Hamelner Top Team „Bike and Spike“. Die deutschen Vizemeister „The Rangers“ mussten sich nach einem kräftezehrenden Tag im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger „Blockwurst“ geschlagen geben. Die zwei Kassler Teams spielten ein freundschaftliches und technisch hochwertiges „kleines Finale“ und beendeten den Tag mit Platz 3 für „The Rangers“ und Platz 4 für die „Spiking Raccoons“.

Alles in allem war es ein gelungener Tag im Siegerland, mit brillanten Erfolgen, toller Action, einem gut organisierten Turnier und einer spaßigen After Party. Die Raccoons bereiten sich jetzt auf das Heimturnier, den „Winterclash“, am 23.11. vor.