Ba­sis­in­for­ma­tio­nen

Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trag

Zwischen der Universität Kassel als Bildungsträger und den teilnehmenden Unternehmen wird ein Kooperationsvertrag zur Durchführung des dualen Studiums geschlossen. Studien-, Lern- und Ausbildungsinhalte werden zwischen den Kooperationspartnern aufeinander abgestimmt.


Aus­wahl­ver­fah­ren

Das Bewerbungsverfahren liegt in der direkten Verantwortung der beteiligten Unternehmen. Darüber hinaus gelten die Zulassungskriterien der Universität Kassel.

Kos­ten

Die Universität erhebt pro Studierendem und Jahr eine Gebühr in Höhe von 300 €.

Ab­lauf des Stu­di­ums

Das Programm verbindet ein reguläres Studium mit einer besonderen Form der beruflichen Ausbildung und führt in einer verkürzten Ausbildungszeit zu zwei qualifizierten Abschlüssen. Die Nachwuchsführungskräfte schließen in dieser Zeit die Berufsausbildung mit IHK- oder HWK-Abschluss und das Studium mit dem Bachelorabschluss ab.

Die Vorbereitung für den theoretischen Teil der IHK-/HWK-Prüfung erfolgt in StiP-Sonderklassen der Berufsschule. Während der vorlesungsfreien Zeit finden die betrieblichen Praxisphasen statt. Hier werden die Studierenden von den Ausbildern im Unternehmen betreut. Dabei werden die erlernten Inhalte in der Praxis angewendet, reflektiert und vertieft. Nach dem Abschluss der ersten Studienstufe (Bachelor) kann das Studium bis zum Master fortgesetzt werden. Eine individuelle Studienfachberatung ermöglicht den Studierenden die gezielte Umsetzung eines effektiven und erfolgreichen Studienverlaufs.

Ein dua­les Stu­di­um ist in die­sen Stu­di­en­gän­gen mög­lich:

Studiengänge der Universität Kassel - Liste duales Studium

Ein duales Studium ist in diesen Studiengängen möglich:: Mehr Infos