UNI­KAT Men­to­ring

Die Gründungsphase ist eine biographische Schnittstelle. Es geht um Karriereentscheidungen, die sowohl das Berufs- als auch das Privatleben beeinflussen.

Für die potentielle Gründung werden zeitgleich viele neue fachliche, methodische und vor allem auch persönliche Kompetenzen nötig. Für abgewogene, sichere Entscheidungen ist neben der Erarbeitung einer fundierten Wissens- und Kompetenzbasis, die kontinuierliche Selbstreflexion und ein stetiger Erfahrungsaustausch förderlich.

UNIKAT Mentoring hilft dabei erfahrene MentorInnen und Mentees zusammen zu bringen, eine Mentoringvereinbarung zu schließen und begleitet den Mentoringprozess.

Mentoring basiert auf einem zeitlich befristeten, informellen Erfahrungs- und Wissenstransfer zwischen einer erfahrenen Person (MentorIn) und einer weniger erfahrenen Person (Mentee).

Ziel ist es, den oder die Mentee durch zielführende Gespräche/Fragen, Anleitungen oder durch die Einführung in relevante berufliche Netzwerke zu unterstützen.

Mentoring geht von einem gegenseitigen Geben und Nehmen aus, in dem neben den Mentees auch die MentorInnen Gewinne erfahren. Mentoring erfordert damit von beiden Seiten ein hohes Maß an Offenheit, Vertrauen und Engagement.

Durch ein Matching-Verfahren werden für Mentees jeweils passende MentorInnen gesucht.

Die Teilnahme der MentorInnen erfolgt aus persönlichem Engagement und auf ehrenamtlicher Basis.

Die Prozessverantwortung liegt bei den Mentees. Sie vereinbaren mit den MentorInnen, wie sie vorgehen wollen und welche Themen sie bearbeiten. Was zwischen Mentee und Mentorin oder Mentor besprochen wird, ist vertraulich.

An­sprech­part­ne­rin

Sandra Wilhelm
Telefon +49 561 804 7252