WFaS

Water Futures and Solutions

Zielsetzung

GRID-Wasser beteiligt sich an der Entwicklung plausibler globaler Wasserszenarien mit Hilfe des SAS Ansatzes (story-and-simulation approach). Die Szenarien werden auf der Grundlage der kürzlich entwickelten „Shared Socioeconomic Pathways“ (SSPs) und „Representative Con-centration Pathways“ (RCPs) in qualitativer (storylines) und quantitativer (model simulation) entwickelt bzw. in diese integriert. WFaS ist eine 5-jährige globale Initiative zur Beschreibung des Zustands (state) zukünftiger Frischwasserressourcen sowie deren Nutzung. Einflüsse des globalen Wandels (driving forces) führen zu einem Ungleichgewicht zwischen Angebot (Ressource) und Nachfrage (Wassernutzung). Die Bewertung der zu erwartenden weit reichenden Auswirkungen (impacts) auf die Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft bildet die Grundlage zur Ermittlung robuster, No-Regret Massnahmen (responses), um das Gleichgewicht zwischen dem System „Wasser“ und den sich verändernden menschlichen Bedürfnissen bei gleichzeitiger Erhaltung und Förderung von Ökosystemdienstleitungen wieder herzustellen. Die Initiative wird vom IIASA (Österreich) koordiniert und bringt Forscher verschiedener Disziplinen sowie Entscheidungsträger und Stakeholder zusammen.