Das CESR

Das Center for Environmental Systems Research ist ein interdisziplinäres wissenschaftliches Zentrum der Universität Kassel. 1994 als Wissenschaftliches Zentrum für Umweltsystemforschung gegründet, erhielt es in Folge zunehmend internationaler Ausrichtung seinen englischen Titel.

Es bildet einen wichtigen Teil der Umwelt- und Nachhaltigkeitskompetenz der Universität Kassel und bündelt über Projektkooperationen mit verschiedenen Fachgebieten der Universität sowie mit anderen deutschen, europäischen und internationalen Partnern die Arbeiten zur systembasierten angewandten Nachhaltigkeitsforschung.

Die Professuren des CESR sind in unterschiedlichen Fachbereichen verankert und bieten eine Reihe von Lehrveranstaltungen in verschiedenen Studiengängen an.


Das CESR erforscht Mensch-Umwelt-Systeme und die Rolle, die Technologien und Institutionen dabei spielen. Im Mittelpunkt stehen dabei Problemanalysen und Lösungsszenarien für den Klimawandel und die nachhaltige Ressourcennutzung. Mit einer umfassende Perspektive werden wesentliche Treiberfaktoren aufgespürt und Problemverlagerungen erkannt. Es geht um ein besseres Verständnis der Funktionszusammenhänge zwischen Umwelt und Gesellschaft und der Ursachen von Umwelt- und Nachhaltigkeitsproblemen.

Hauptziele des Zentrums:

  • Innovative Forschung zu Umwelt und Nachhaltigkeit unter Verwendung eines systemischen Ansatzes

  • Innovative Lehre in Umweltsystem- und Nachhaltigkeitswissenschaften

Wir verfolgen einen interdisziplinären und systemischen Ansatz. Dabei kommen Methoden aus der Systemanalyse, wie z.B. globale und regionale Modellierung, agentenbasierte Modellierung, Analyse des sozio-industriellen Metabolismus und qualitative sowie quantitative Szenarienanalyse Einsatz. In den Forschungsgruppen werden diese Methoden weiterentwickelt und auf verschiedenen Skalierungsebenen eingesetzt.