Das International Centre for Higher Education Research Kassel

Das INCHER-Kassel ist eine Forschungseinrichtung der Universität Kassel. Seine Mitglieder forschen zu Fragen von Hochschule und Studium sowie zu Themen an den Schnittstellen der Hochschulforschung zu angrenzenden Forschungsbereichen wie der Wissenschafts-, Organisations- und Innovationsforschung;die Betreuung von Promovierenden und die Förderung ihrer akademischen Karriere sind ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit.

Aktuelles


  1. Seit August 2018 ist Nelson Casimiro Zavale Gastwissenschaftler am INCHER-Kassel. Drei Jahre wird er im Rahmen eines Alexander-von-Humboldt-Stipendiums hier forschen.[mehr]

  2. Mit der Studie „Soziale Ungleichheiten nach Studienabschluss? Wie sich die Bildungsherkunft auf weitere Bildungsübergänge und den erfolgreichen Berufseinstieg von Hochschulabsolventen auswirkt“ legt das INCHER-Kassel Ergebnisse...[mehr]

  3. SCHNEIJDERBERG, Christian und STEINHARDT, Isabel (2018): Accreditation of X Qualities Instead of Quality X: A Normative Analysis of Criteria of the German Higher Education Accreditation. In: Higher Education Policy.[mehr]

  4. Braun, Edith; Athanassiou, Georgios; Pollerhof, Kathleen; Schwabe, Ulrike (2018): Wie lassen sich kommunikative Kompetenzen messen? Konzeption einer kompetenzorientierten Prüfung kommunikativer Fähigkeiten von Studierenden. In:...[mehr]

  5. Seidenschnur, Tim; Krücken, Georg; Galwa, Julia; Vogel, Rick: Berater im Spiegel des Feldes. Eine professionssoziologische Rekonstruktion ihrer Legitimierung in Verwaltungen und Universitäten. In: Soziale Welt 1 (2018), S. 6-32[mehr]

  6. "The disciplinary imperative: How scientists are evaluated by their peers" - lecture held by Professor Markus Perkmann from Imperial College Business School London[mehr]

  7. Aufgrund kurzfristiger organisatorischer Probleme musste Herr Professor Stock seinen angekündigten Vortrag am 4. Juli 2018 leider absagen. Der Vortrag wird auf den Beginn des Wintersemesters verschoben.

  8. Wegen der großen Nachfrage wird das heutige Colloquium "Der studentische Protest der 1960er Jahre und die Entstehung der Hochschulforschung in Deutschland" in den Raum 0113-0114 in der Arnold Bode Str. 8 verlegt[mehr]