Meldung

27.05.2020 18:22

Handreichung zum Öffnen und Teilen qualitativer Forschungsdaten erschienen

Die Handreichung von Steinhardt et al. ist Ergebnis eines Workshops zum Thema „Archivierung und Sekundärnutzung qualitativer Forschungsdaten“ am 17. Januar 2020. Die Veröffentlichung beantwortet grundlegende Fragen zur Nachnutzung von qualitativen Forschungsdaten.

Im Januar 2020 veranstaltete die Forschungsgruppe „Digitalisierung der Wissenschaft“ gemeinsam mit ihrer Assoziierten Forscherin Dr. Isabel Steinhardt (INCHER-Kassel) einen Workshop zum Thema „Archivierung und Sekundärnutzung qualitativer Forschungsdaten“. Ziel der Veranstaltung war es, sich zu diesem Thema mit Forschenden unterschiedlicher Disziplinen und Mitarbeitenden von Forschungsdatenzentren auszutauschen. Die Ergebnisse des Workshops sind nun in der Handreichung „Das Öffnen und Teilen von Daten qualitativer Forschung“ veröffentlicht worden.

Sie bietet einen Einstieg in das Thema Offene Wissenschaft und beantwortet grundlegende Fragen zur Nachnutzung von qualitativen Forschungsdaten. Gegliedert als Fragenkatalog geht sie auf Unterschiede zwischen verschiedenen Forschungsfeldern und deren Eigenheiten im Umgang mit qualitativen Forschungsdaten ein und berücksichtigt dabei auch verschiedenen Datensorten wie Interviewtranskripte, Videoaufzeichnungen oder Beobachtungsprotokolle.

 

Steinhardt, Isabel; Fischer, Caroline; Heimstädt, Maximilian; Hirsbrunner, Simon David; İkiz-Akıncı, Dilek; Kressin, Lisa; Kretzer, Susanne; Möllenkamp, Andreas; Porzelt, Maike; Rahal, Rima-Maria; Schimmler, Sonja; Wilke, René; Wünsche, Hannes (2020): Das Öffnen und Teilen von Daten qualitativer Forschung: eine Handreichung. Berlin: Weizenbaum Institute for the Networked Society - The German Internet Institute. https://doi.org/10.34669/wi.ws/6

Die Handreichung ist in der Weizenbaum Series erschienen und sowohl auf SSOAR als auch auf der Publikationsseite des Weizenbaum-Instituts verfügbar.