Meldung

27.11.2018 13:58

INCHER-Kassel trauert um Gabriele Freidank, die ehemalige Leiterin der INCHER-Spezialbibliothek und Dokumentation

Am 26. November 2018 erreichte uns die traurige Nachricht, dass Gabriele Freidank, die ehemalige Leiterin der INCHER-Spezialbibliothek und Dokumentation, gestorben ist.

Am 26. November 2018 erreichte uns die traurige Nachricht, dass Gabriele Freidank, die ehemalige Leiterin der INCHER-Spezialbibliothek und Dokumentation, gestorben ist. Gabriele Freidank, Jahrgang 1943, war Bibliothekarin und Soziologin. Sie kam nach mehreren beruflichen Stationen, u.a. in Kanada und Berlin, 1979 nach Kassel, um hier für das neu gegründete Wissenschaftliche Zentrum für Berufs- und Hochschulforschung eine Dokumentation und Spezialbibliothek aufzubauen, deren Fokus auf der Unterstützung der Forschung des INCHER-Kassel lag. Ihr Einsatz für diesen Forschungsinformationsdienst und für die Qualität der Bibliothek war von hoher Professionalität und großem Engagement geprägt. Gabriele Freidank war Leiterin der INCHER-Dokumentation, die sie durch verschiedene Umstrukturierungen bis ins digitale Zeitalter führte, bis zu ihrem Ruhestand zum Jahresende 2007. 

Ihre Leidenschaft galt der Grafik und Malerei, denn eigentlich wollte die gebürtige Berlinerin in ihrer Jugend Grafik studieren. Ihren kreativen Interessen widmete sie sich in ihrem Ruhestand mit Engagement und Erfolg.

Wir werden Gabriele als scharfsinnige, liebenswerte und immer zugewandte Kollegin in ehrender Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihrem Ehemann Dieter Haase.