Meldung

21.09.2020 10:19

Neues BMBF-gefördertes Projekt zur Qualitätssicherung an Hochschulen

Im November 2020 startet das Projekt "Qualitätssichernde Institutionen und Qualitätsentwicklungen bei wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Dissertationen in Deutschland" - kurz Q2D2.

Ziel des geplanten Vorhabens ist es, die Qualitätsentwicklung bei Dissertationen mehrdimensional zu erfassen und auf ihren Zusammenhang mit verschiedenen Instrumenten der Qualitätssicherung hin zu untersuchen. Der Fokus des Vorhabens soll auf der Untersuchung wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Dissertationen mit quantitativ-empirischer Ausrichtung sein. Zentraler Gegenstand des Vorhabens ist die Frage, ob es (i) systematische Zusammenhänge zwischen der „Reputationsqualität“ im Sinne der internationalen Sichtbarkeit der Beiträge von Promovierenden (Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften; Zitierungen) einerseits und der „Replikationsqualität“ im Sinn der Verlässlichkeit und Reproduzierbarkeit der Ergebnisse andererseits gibt und ob (ii) derartige Zusammenhänge durch Maßnahmen der Qualitätssicherung in der Promotionsphase (Graduiertenakademien, Betreuungsagenden, strukturierte Ausbildungsformate) beeinflusst werden. 

Die Projektleitung hat Guido Bünstorf. Das weitere Forscher*innen-Team besteht aus Maria Mavlikeeva und Igor Asanov.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft gefördert.