WP 12: Massive Open Online Courses after the Gold Rush

Massive Open Online Courses after the Gold Rush: Internationale und nationale Entwicklungen und Zukunftsperspektiven

Otto Hüther, Anna Kosmützky, Igor Asanov, Guido Bünstorf und Georg Krücken (2020): Massive Open Online Courses after the Gold Rush: Internationale und nationale Entwicklungen und Zukunftsperspektiven, Kassel und Hannover: INCHER-Kassel und LCSS, (INCHER-Working Paper; 12/LCSS Working Paper 4); doi: 10.15488/9775

Die gemeinsame Studie des International Centre for Higher Education an der Universität Kassel (INCHER-Kassel) und des Leibniz Center for Science and Society (LCSS) der Universität Hannover zeigt, wie sich die Anbieterstruktur von Massive Open Online Courses (MOOCs) entwickelt, wie deutsche Universitäten diese neuen Lehrinstrumente einschätzen und was für zukünftige Entwicklungen zu erwarten sind. Auf der Grundlage der Analyse ist für Deutschland weder ein grundsätzlicher Ausbau von MOOCs noch eine Verschränkung von MOOCs und klassischer universitärer Bildung, wie sie in anderen Ländern zu beobachten ist, zu erwarten. Ganz aktuell weisen die Autor*innen der Studie darauf hin, dass eine längere Schließung von Universitäten aufgrund der weltweiten Ausbreitung des Sars-CoV-2 Virus zu Veränderungen dieser Bewertung führen könnte. In diesem Fall geben die in dem Report zusammengefassten Forschungsergebnisse Hinweise für entsprechende Strategien.

zur PDF: INCHER Working Paper no. 12