Das International Centre for Higher Education Research Kassel

Das INCHER-Kassel ist eine Forschungseinrichtung der Universität Kassel. Seine Mitglieder forschen zu Fragen von Hochschule und Studium sowie zu Themen an den Schnittstellen der Hochschulforschung zu angrenzenden Forschungsbereichen wie der Wissenschafts-, Organisations- und Innovationsforschung;die Betreuung von Promovierenden und die Förderung ihrer akademischen Karriere sind ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit.

Aktuelles


  1. Members of the Showing life opportunities (SLO) team carried out a survey on effects of remote learning during the COVIS-19 quarantine on high school students in Ecuador. Their paper has been publishes by the World Bank: ...[mehr]

  2. Krücken, Georg (2019): Die Perspektive der Governance-Forschung. Ursachen und Folgen des multiplen Wettbewerbs im Hochschul- und Wissenschaftssystem. In: Forschung. Politik - Strategie - Management 12 (3+4), S. 88–91.[mehr]

  3. Angestoßen von INCHER-Mitglied Isabel Steinhardt, werden 21 Lehrende in dem Projekt AEDiL gemeinsam autoethnographisch zur aktuellen Umstellung auf digitale Lehre forschen. [mehr]

  4. Internationale und nationale Entwicklungen offener digitaler Hochschullehre – INCHER-Kassel und das Leibniz Center for Science and Society legen gemeinsame Studie zu MOOCs vor [mehr]

  5. Müller, Lars; Schneijderberg, Christian (2020): The Emergence of the Organizational Academic Profession. Vertical Differentiation of German Universities and the Research-Teaching Nexus. In Higher Education Forum 17 (3), pp. 43–67.[mehr]

  6. Because of the corona pandemic the 5th GfHf annual conference could not took place. An "online conference book" was designed and made publicly available instead. Many presentations are also available as video among them being the...[mehr]

  7. Die 5. GfHf-Jahrestagung wurde im Zeichen der Corona-Pandemie in Form eines „Online-Conference-Book“ gestaltet. Der für den 26. März geplante Vortrag von Schneijderberg und Müller "Betreuungsrollen und Betreuungspraktiken aus...[mehr]

  8. Die Präventionsmaßnahmen wegen des Corona-Virus hat die Universität Hamburg veranlasst, auch die GfHf-Tagung am 26./27. März abzusagen. Die Inhalte sind statt dessen als „Online-Conference“ zugänglich.[mehr]