Das Zentrale Isotopenlabor (ZIL)

Aussenansicht Zentrales Isotopenlabor
Zentrales Isotopenlabor im 1. Stock des IBC-Gebäude, Standort HPS

Das Zentrale Isotopenlabor (ZIL)
als fachbereichs- und institutsübergreifende Einheit der Universität Kassel dient als Serviceeinrichtung für den Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen. Alle Belange und Fragen, diese Bereiche betreffend, werden von der Strahlenschutz-bevollmächtigten der Universität Kassel und Leiterin des ZIL bearbeitet.

Seit 2014 ist Frau Dr. Daniela Bertinetti Strahlenschutzbevollmächtigte der Universität Kassel, und leitet das Zentrale Isotopenlabor. Die Vertretung erfolgt durch Herrn Dr. Clemens Bruhn.

Das ZIL, mit Standort am AVZ – Gebäude IBC, verfügt über eine Reihe von unterschiedlichen Laboratorien, Gerätschaften und Meßsystemen, die, mit entsprechender Genehmigung, den Studierenden und Bediensteten der Universität Kassel sowie externen Personen / Institutionen zur Nutzung zur Verfügung stehen.

Die Nutzung des Zentralenisotopenlabors sowie seiner Ausstattung durch externe Personen ist möglich. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte direkt die Strahlenschutzbevollmächtigte der Universität Kassel.