Intensivpraktikum

Das Intensivpraktikum ist eine Kombination zweier Module zu einer Verbundveranstaltung. Es besteht aus den SPS I (Modul 10, Kernstudium) und dem ersten Teil der SPS II (Fachdidaktiksche Studien). Studierende des Lehramts für Haupt- und Realschule (nur alte Studienordnung!) und des Lehramts für Gymnasium haben die Möglichkeit, diese Form des Praktikums zu absolvieren.

 

Fächer

Kooperationen für das Intensivpraktikum stehen zur Zeit nur in Englisch zur Verfügung, aber nicht jedes Semester.

Bitte informieren Sie sich vorab bei der zuständigen Sachbearbeiterin (Kasten oben rechts) über die Verfügbarkeit von Plätzen.

 

Zugangsvoraussetzungen

Das Intensivpraktikum kann ab dem zweiten Semester absolviert werden. Die Zugangsvoraussetzungen sind die gleichen, wie für die SPS I.

 

Dauer & Aufwand

Das Intensivpraktikum setzt sich aus einer Reihe von Veranstaltungen zusammen. Dazu gehören:

  • Ein vorbereitendes Blockseminar, welches je nach Semester vor den schulischen Herbst- oder den Osterferien stattfindet
  • Begleitseminar während des Semesters im Umfang von 4 SWS
  • Dem 5-wöchigen Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit
  • vormittags Schulbesuch während des Semesters
  • Auswertungsveranstaltung mit 2 SWS, welche meistens als Blockveranstatlung durchgeführt wird

Den Abschluss bildet ein Praktikumsbericht, welcher als Prüfungsleistung gilt.

 

Organisation & Ablauf und Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt genau wie bei einem regulären SPS I und ist onlinebasiert. Sie können während der Anmeldung auswählen, dass Sie Ihr SPS I als Intensivpraktikum absolvieren möchten. Beachten Sie die auf der Seite zu den SPS I gegebenen Informationen.

Das Intensivpraktikum startet vor Beginn des Semesters mit einem vorbereitenden Blockseminar. Der nächste Schritt ist eine Hospitationswoche in der Praktikumsschule vor den Herst- bzw. Osterferien.

Im Semesterverlauf ist der Aufenthalt in der Praktikumsschule an mehreren Vormittagen in der Woche vorgesehen. Gleichzeitig nehmen Sie einmal in der Woche an einem universitären Begleitseminar (4 SWS) teil. Im Anschluss an das Semester absolvieren Sie dann im Feb/Mrz bzw. im Aug/Sep das fünfwöchige Blockpraktikum mit einer täglichen Anwesenheitspflicht von mind. 4 Zeitstunden. Es ist möglich, dass in dieser Zeit vereinzelt weitere Seminartermine liegen.

Den Abschluss bildet ein letztes Blockseminar, das Auswertungseminar.

 

Literaturhinweise

Bosse, Dorit & Messner, Rudolf (2008): Intensivpraktikum - wie LehrerInnen-Können universitär angebahnt werden kann. In: Christian Kraler & Michael Schratz (2008): Wissen erwerben, Kompetenzen entwickeln. Münster.