Über uns

Das Referat für Schulpraktische Studien ist zuständig für die Organisation, Begleitung, Evaluation und konzeptionelle Weiterentwicklung des Praxissemesters und der Schulpraktischen Studien. Als Schnittstelle zwischen Schule und Universität begleiten wir Studierende bei ihrem Prozess des Lehrerwerdens und stellen die erziehungswissenschaftliche und fachdidaktische Begleitung sicher.

Universitär arbeiten wir dafür eng mit den an der Lehrerbildung beteiligten Fachbereichen zusammen. Darüber hinaus stehen wir in Kontakt zu den Schulen in Kassel und der Region, aus deren Kollegien sich die Mentorenschaft rekrutiert, welche den Studierenden während der Praktika begleitend zur Seite stehen.

Bei der Weiterentwicklung der Schulpraktischen Studien bemüht sich das Referat, den  Studierenden eine intensivere und effektivere Form des Theorie-Praxis-Bezugs zu ermöglichen. Derzeit existieren folgende Konzepte parallel:

Übersicht über die Praktika (L1, L2, L3 & L4)

Studiengang

Praktika

Lehramt an Grundschulen (L1)

Praxissemester

Lehramt an Haupt- und Realschulen (L2)

Praxissemester

Lehramt an Gymnasien (L3)

Orientierungspraktikum

Schulpraktische Studien I

Schulpraktische Studien II

Betriebspraktikum

Lehramt für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (L4)

Schulpraktische Studien II

(allgemeinbildende Fächer)

Neben diesen regulären Formen der Praktika existieren diverse Sonderpraktika. Darunter verstehen wir besondere Formen der regulären Versionen. Die Ansätze gestalten sich hier ganz unterschiedlich und berücksichtigen teilweise besondere Voraussetzungen der Studierenden (z. B. "familienfreundliches Praxissemester") oder schaffen besondere pädagogische Schwerpunkte (Auslandspraktika, Intensivpraktika - zurzeit jedoch nur in Englisch).

Der Kooperationsrat

Logo des Kooperationsrats, die drei Farben stehen für die Universität (magenta), die Schulen (blau) und die Studienseminare (grün).

Eine besondere Aufgabe stellt die Organisation und Durchführung des vierteljährlich stattfindenden Kooperationsrats dar. Als phasenübergreifend arbeitendes Gremium dient er dem Austausch über pädagogisch relevante Themen, die Schule, Studienseminar und Universität gemeinsam betreffen. Er ist damit Diskussions- und Evaluationsplattform für verschiedene Fragestellungen, welche sich in der Regel durch ihre Aktualität und gegenwärtige Präsenz auszeichnen.