TigeR

Projekttitel: Adaptive Wahl von Rechenstrategien beim Addieren und Subtrahieren im Zahlenraum bis 1000: Individuelle und unterrichtliche Bedingungsfaktoren für den Kompetenzerwerb – Tipps zum geschickten Rechnen (TigeR)
Abstract: In diesem Projekt wurden die Effekte zweier instruktionaler Ansätze (explizierender und problemlösender Ansatz) auf den Kompetenzerwerb von Drittklässlern zur adaptiven Wahl von halbschriftlichen Additions- und Subtraktionsstrategien im Zahlenraum bis 1000 untersucht. Hierzu werden je 40 Schüler/-innen der 3. Klasse den beiden Instruktionsbedingungen randomisiert zugewiesen und im Rahmen einer einwöchigen Intervention, die 16 Unterrichtsstunden zum Addieren und Subtrahieren im Zahlenraum bis 1000 umfasst, nach den beiden Ansätzen unterrichtet.
Projektleitung: Prof. Dr. Frank Lipowsky, lipowsky@uni-kassel.de
Prof. Dr. Aiso Heinze, heinze@ipn.uni-kiel.de
Ansprechpartner/-in: Julia Arend (geb. Schwabe), julia.arend@uni-kassel.de
Projektlaufzeit: 01.12.2010-30.11.2012
Homepage: www.ipn.uni-kiel.de/de/forschung/projekte/tiger
Förderinstitution: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Eigenmittel
Publikationen: Arend, J. (in Vorbereitung). Strategieflexibilität und -adaptivität in der Nutzung halbschriftlicher Additions- und Subtraktionsstrategien im 3. Schuljahr – Eine experimentelle Studie zum Vergleich zweier Instruktionsansätze. Dissertation: Universität Kassel.
  Heinze, A., Arend, J., Grüßing, M. & Lipowsky, F. (2018). Instructional approaches to foster third graders’ adaptive use of strategies: an experimental study on the effects of two learning environments on multi-digit addition and subtraction. Instructional Science. DOI: 10.1007/s11251-018-9457-1
  Heinze, A., Schwabe, J., Grüßing, M., & Lipowsky, F. (2015). Effects of instruction on strategy types chosen by German 3rd-graders for multi-digit addition and subtraction tasks: An experimental study. In K. Beswick, T. Muir, & J. Wells (Hrsg.): Proceedings of the 39th Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education (S. 49-56). PME.
  Grüßing, M., Schwabe, J., Heinze, A., & Lipowsky, F. (2015). Anderer Unterricht - andere Rechenstrategien?: Eine experimentelle Studie zum Vergleich zweier Instruktionsstrategien. In F. Caluori, H. Linneweber-Lammerskitten , & C. Streit (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2015: Münster: WTM.
  Grüßing, M., Schwabe, J., Heinze, A. & Lipowsky, F. (2013). The effects of two instructional approaches on 3rd-graders' adaptive strategy use for multi-digit addition and subtraction. In A. Heinze, & A. Lindmeier (Eds.), Proceedings of the 37th Conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education (Vol. 2, pp. 393-400). Kiel: PME.
  Grüßing, M., Schwabe, J., Heinze, A. & Lipowsky, F. (2013). Adaptive Strategiewahl bei Additions- und Subtraktionsaufgaben - eine experimentelle Studie zum Vergleich zweier Instruktionsansätze. In G. Greefrath, F. Käpnick, & M. Stein (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2013. Band 1 (S. 388–391). Münster: WTM.
  Schwabe, J., Grüßing, M., Heinze, A. & Lipowsky, F. (2012). Zeigen oder entdecken lassen? Eine experimentelle Studie zum halbschriftlichen Rechnen. In M. Ludwig & M. Kleine (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2012. Band 2 (S. 801–804). Münster: WTM.